Konkordia GmbH

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Konkordia)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Konkordia GmbH war eine Druckerei und ein Verlag in Bühl.

Geschichte

Das Unternehmen Konkordia AG für Druck und Verlag wurde am 6. März 1881 von Hauptlehrer Gottfried Dühmig gegründet. 2000 wurde die Konkordia Druck GmbH in KONKORDIA GmbH umbenannt.

Im März 2008 wurde die Konkordia GmbH Teil des Düsseldorfer Unternehmens „Vereinigte Verlagsanstalten GmbH“ (VVA). Im August des gleichen Jahres wurde der Firmensitz von der Bühler Eisenbahnstraße in das Industriegebiet im Baden-Badener Stadtteil Steinbach verlegt, wo sich die Franz W. Wesel Druckerei und Verlag GmbH & Co. KG befand, die auch zur VVA-Gruppe gehörte. Etwa 100 Mitarbeiter wurden dort beschäftigt.

Da die VVA im Mai 2010 beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenz anmelden musste, wurde die Konkordia im Juni 2010 geschlossen. Das ehemalige Druckereigebäude der Firma in der Gartenstraße aus dem Jahre 1971 wurde zu einem Mehrfamilienhaus umgebaut.

Publikationen (Auswahl)

Im Konkordia-Verlag erschienen unter anderem

  • „Gefangen und wieder befreit: Erlebnisse eines badischen Leibgrenadiers an einem Großkampftage vor Verdun 1917" von Franz Wieland, 1931 [2. Auflage 1939]

Weblinks

  • Die Domain www.konkordia.de wird nicht mehr genutzt, es gibt aber Kopien der Webpräsenz im Internet-Archiv Archive.org

Fußnoten

  1. Die 1. Auflage erschien 1991 im Selbstverlag des Verfassers. – Vgl. Literatur von oder über Dr. Suso Gartner hat auch die Badische Landesbibliothek (BLB) zu Karlsruhe und kann in deren Onlinekatalog recherchiert werden.
Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Konkordia GmbH“ wissen.