Kommerzienrat

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kommerzienrat ist ein auch im Großherzogtum Baden als Ehrung vergebener Titel, den auch in Badens Haupt- und Residenzstadt Karlsruhe sowie der Umgebung mehrere Personen trugen.

Kommerzienräte

Der Titel Kommerzienrat bzw. Geheimer Kommerzienrat wurde unter anderem folgenden Personen verliehen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Kommerzienrat August Dürr (1835–1919), Karlsruher Kaufmann, Handelsrichter und Ehrenbürger
  • Kommerzienrat Rudolf Herrmann, Karlsruhe[1]
  • Kommerzienrat Friedrich Hoepfner, Gründer der Brauerei Hoepfner
  • Kommerzienrat Gottlieb Klumpp (1829–1918)[2], „Rentner in Gernsbach[3]
  • Kommerzienrat Kamill Leichtlin, Fabrikant und Konsul in Karlsruhe[1]
  • Kommerzienrat Ludwig Newhouse (1779–1854), Mannheimer Fabrikant – Kommerzienrat seit 1822
  • Geheimer Kommerzienrat Karl August Schneider, Karlsruhe[4]
  • Kommerzienrat Christoph Schöttle, Fabrikdirektor in Waghäusel[5]
  • Geheimer Kommerzienrat Dr. h.c. Robert Sinner (1850–1932), Karlsruher Unternehmer; Generaldirektor der Sinner AG – Kommerzienrat seit 1902
  • Kommerzienrat Dr. Friedrich Wolff (1833–1920), Karlsruher Fabrikant[6][7]

Siehe auch

Skulptur Flora im Karlsruher Stadtgarten, „Gestiftet von Kommerzienrat M.A. Straus” (Inschrift)

Weblinks

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Hof- und Staatshandbuch des Großherzogtums Baden (1910), Seite 95
  2. Eintrag Klumpp, Gottlieb (Identifikations-Nr. 81550) in der Personendatenbank der Landesbibliographie Baden-Württemberg
  3. Hof- und Staatshandbuch des Großherzogtums Baden (1910), Seiten 57 und 82
  4. Hof- und Staatshandbuch des Großherzogtums Baden (1910), Seite 80
  5. Hof- und Staatshandbuch des Großherzogtums Baden (1910), Seite 103
  6. Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „Der Hauptfriedhof“
  7. Hof- und Staatshandbuch des Großherzogtums Baden (1910), Seite 92