Johannes Schoch

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Johannes Schoch (* um 1550 in Königsbach; † 1631 in Straßburg) war Renaissancebaumeister in Durlach, Straßburg und Heidelberg.

Leben und Wirken

Von 1583 bis 1585 war er Baumeister im Dienst des Markgrafen von Baden-Durlach. Zwischen 1601 und 1607 errichtete er den Friedrichsbau des Heidelberger Schlosses. Hier in der Region stammen u.a. von ihm das erste Durlacher Gymnasium (eröffnet 1586, 1689 abgebrannt), das Schloss Gottesau, das Alte Rathaus in Gernsbach (errichtet 1617/1618) sowie der Delphinbrunnen im Hof des Ettlinger Schlosses.

In Königsbach wurde 1911 eine Gedenktafel mit der Inschrift

„Zum Gedenken an Johann Schoch, dem berühmten Erbauer des Friedrichsbau im Heidelberger Schloss, der hierorts geboren ist“

am Rathaus angebracht.

Literatur

(Auswahl)

  • Liliane Châtelet-Lange: Biographische Nachlese zu den beiden Straßburger Baumeistern Hans Schoch und Georg Ridinger, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins (ZGO), 2003, Seiten 149–174
  • Gerhard Kaiser: Johannes Schoch, Baumeister der Renaissance, und seine Zeit, in: Badische Heimat (1994) Seiten 393–404

Weblinks