Hansjörg Sick

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Hansjörg Sick (* 21. Oktober 1924 in Karlsruhe; † 22. September 2012 ebenda) war ein badischer Theologe. Der promovierte evangelische Theologe wirkte in seiner Heimatstadt als Pfarrer und am Oberkirchenrat.

Leben und Wirken

Sick promovierte 1954 in Heidelberg mit seiner Dissertation „Melanchthon als Ausleger des Alten Testaments“, einer Arbeit über das Wirken des Brettener Reformators Philipp Melanchthon (1497–1560), zum Doktor der Theologie.

Dr. Sick wirkte unter anderem als Pfarrer in Mannheim und in Freiburg. Von 1973 bis 1989 stand er im Dienst der Evangelischen Landeskirche.

Sicks Buch „Die Fahne am Pfarrhaus: eine Jugend zwischen 1933 und 1945“ über die Zeit des Nationalsozialismus erschien in mehreren Auflagen (dritte Auflage Karlsruhe 1994).

Dr. Hansjörg Sick unterstützte das Stationäre Hospiz Arista finanziell.[1]

Oberkirchenrat i.R. Dr. theol. Hansjörg Sick starb im Alter von 87 Jahren; er hinterlässt seine Frau, Kinder und Enkel. Eine Trauerfeier findet am Donnerstag, 27. September 2012 in der evangelischen Stadtkirche von Durlach statt; seine Asche wird später in Freiburg bestattet.

Schriften

  • Melanchthon als Ausleger des Alten Testaments (= Band 2 der Beiträge zur Geschichte der biblischen Hermeneutik), Tübingen 1959 (Standortnummer SA 1407,2 in der BLB)
  • Die Fahne am Pfarrhaus: eine Jugend zwischen 1933 und 1945, Evangelischer Presseverband für Baden e.V., Karlsruhe 1989, ISBN 3-87210-312-X (Standortnummer 90 A 4563 in der BLB)
  • Weinen und Lachen hat seine Zeit: Bilder aus einem Pfarrersleben, Hans-Thoma-Verlag, Karlsruhe 1990 ISBN 3-87297-119-0 (Standortnummer 91 A 1016 in der BLB)
  • Die Linden auf unserem Kirchplatz: Ihringer Geschichten, Karlsruhe 1998 im Selbstverlag
  • Der Beitrag der Heimatvertriebenen in unserer badischen Landeskirche (Sonderdruck), Würzburg 2000

Ehrungen

  • "Hebeldank" des Hebelbunds Lörrach, 1991

Literatur

  • Hebelfeiern und Würdigungen: der Karlsruher Oberkirchenrat i.R. Dr. Hansjörg Sick wurde mit dem "Hebeldank" 1991 des Hebelbundes Lörrach ausgezeichnet, in: „Das Markgräflerland“ (1991), 2., Seiten 177–181

Nachrufe

Weblinks

Datenbankeinträge:

  • Eintrag Sick, Hansjörg (Identifikations-Nr. 249862) in der Personendatenbank der Landesbibliographie Baden-Württemberg

Fußnoten

  1. Spenderliste auf der Webpräsenz www.Hospizfoerderverein.de des Fördervereins Hospiz Ettlingen e.V.