Aune Hartmann

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Aune Riehle)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aune Hartmann (* 1948 in Heidelberg; † 2008 in Copacabana/Bolivien, auch „Aune Riehle“) war eine Juristin und Politikerin in Karlsruhe.

Leben und Wirken

Aune Hartmann studierte bis 1975 an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg Jura und arbeitete dann für den DGB Nordbaden. 1983 gründete sie mit ihrem damaligen Mann Eckart Riehle eine Kanzlei „Riehle Aune u. Eckart Dr. Rechtsanwaltsbüro“[1] im Gewerbehof.

Von 1984 bis 1989 und 1992 bis 1994 saß sie im Karlsruher Gemeinderat [2], sie war Mitglied der Fraktion „Grüne Liste“.

Während ihrer Ehe mit dem Juristen Eckart Riehle trug sie den Ehenamen „Riehle”.

Bolivien

2005 schied sie nach gesundheitlichen Problemen aus der Kanzlei aus und kümmerte sich ehrenamtlich mit dem von ihr gegründeten Verein „ED Amazonia-Peru“ um Arme in Südamerika.

Am 7. Dezember 2008 wurde in Bolivien eine weibliche Leiche gefunden, eine rechtsmedizinische Untersuchung am 24. August 2009 bestätigt die Vermutung, dass es sich um Frau Hartmann handelte.[3]

Am 17. Juli 2009 fand im Café JUBEZ eine Andachtsfeier für Aune Hartmann statt, sie wurde am 7. Januar 2010 auf dem Köpfel-Friedhof in Heidelberg-Ziegelhausen beigesetzt, nachdem sie aus einem Massengrab in La Paz geborgen wurde.

Die Ermittlungen laufen auch 2018 noch, weil inzwischen zwar klar ist, dass ihr ehemaliger Freund sie aus Habgier ermordet und danach ihre Konten leergeräumt hatte, aber er ist nach wie vor untergetaucht.

Fußnoten

  1. Adressbuch der Stadt Karlsruhe 1988, Seite 298
  2. Nachruf der Stadt Karlsruhe in der StadtZeitung vom 4.9.2009
  3. BNN Karlsruhe, Seite 16, 26. August 2009