Stuttgart

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landtag in Stuttgart

Stuttgart ist die Hauptstadt von Baden-Württemberg und somit Sitz des Landtags und der Landesregierung sowie zahlreicher Landesbehörden.

Der Großraum ist seit 1995 eine der europäischen Metropolregionen und hat über 3 Millionen Einwohner.

Lage

Die Stadt liegt in einem Kessel und im Neckartal.

Sie liegt ungefähr 75 Kilometer südöstlich von Karlsruhe.

Ausflugsziele und Events

  • Staatsgalerie
  • Wilhelma [1]
  • Kunstmuseum [2]
  • Württembergisches Landesmuseum im Alten Schloss
  • Linden-Museum -Völkerkunde - [3]
  • Staatliches Museum für Naturkunde im Schloss Rosenstein [4]
  • Cannstatter Wasen (Volksfest)
  • Grabkapelle Rotenberg [5]
  • Weinbaumuseum Alte Kelter (Uhlbach) [6]
  • Schloss Solitude [7]

Verkehr

Straße

Die Autobahn  A8  verbindet Stuttgart über Pforzheim mit Karlsruhe.

Die Autobahn  A81  führt von Stuttgart Richtung Süden nach Singen. Sie wird oft Bodenseeautobahn genannt.


Die B 10 verbindet Stuttgart ebenfalls mit Pforzheim und Karlsruhe. Sie führt weiter über Esslingen nach Ulm.

Die B 35 verbindet Stuttgart mit Bruchsal.

Die B 295 verbindet Stuttgart mit Calw.

Schiene

Stuttgart ist von Karlsruhe Hbf über zwei Bahnstrecken, über Pforzheim und über Bruchsal, direkt zu erreichen. Speziell für den Nahverkehr (Baden-Württemberg-Ticket, Schönes Wochenende) gibt es eine weitere Verbindung: Man fährt mit der Stadtbahn  S4  nach Bretten, dort muss man Richtung Stuttgart umsteigen. Eine andere, noch schnellere Variante des Nahverkehrs ist der InterRegioExpress (IRE) zwischen Stuttgart und Karlsruhe, welcher im Zweistundentakt verkehrt und die Strecke mit den Zwischenhalten Vaihingen, Mühlacker, Pforzheim, Durlach in 53 Minuten schafft. Da es sich beim IRE um einen regulären Nahverkehrszug handelt, können auch die oben genannten Fahrscheine verwendet werden.

„Stuttgart 21“

Gegen das umstrittene Bahnprojekt „Stuttgart 21“ (auch kurz „S 21“) gibt es vor dem aus der Zeit des Ersten Weltkriegs stammenden Stuttgarter Hauptbahnhof regelmäßige Demonstrationen, zu denen auch Teilnehmer extra aus Karlsruhe und der Region anreisen. Auch in Karlsruhe selbst gab es 2010 auch schon eine Demonstration gegen „Stuttgart 21“. In der Region Karlsruhe und dem badischen Landesteil kommt neben den sonstigen Überlegungen der Projektkritiker noch die Sorge hinzu, dass die in das Projekt investierten öffentlichen Gelder hier fehlen könnten. So veröffentliche beispielsweise die in Karlsruhe ansässige Landesvereinigung Baden in Europa im Juli 2010 eine Presserklärung „Nicht nur Stuttgart 21“. Darin erklärte deren Vorsitzender Prof. Mürb „für die Funktionsfähigkeit einer schnellen Ost-West-Eisenbahnverbindung durch Deutschlands Südwesten ist es nicht unbedingt notwendig, den den Stuttgarter Hauptbahnhof für sehr viel Geld zu untertunneln. In der Bedeutung keinesfalls geringer für den Schnellverkehr der Zukunft ist ein alsbaldiger Ausbau der Appenweierer Kurve und die rasche Verwirklichung des Rastatter Tunnels.“ [8]

Prominente Befürworter des Großprojekts sind unter anderem Ministerpräsident a.D. Günther Oettinger (CDU), Innenminister Heribert Rech (CDU) und Karlsruhes Oberbürgermeister Heinz Fenrich (CDU).

Siehe auch „Magistrale für Europa“.

„Stuttgart 21“ war auch ein Wahlkampfthema anlässlich der Landtagswahl 2011.

Stuttgarter

In Stuttgart (einschließlich Stuttgart-Bad Canstatt) Geborene mit Artikel im Stadtwiki:

Weblinks