Portal:300 Jahre Rastatter Frieden

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
300 Jahre Rastatter Frieden

Am 7. März 1714 wurde mit dem Frieden von Rastatt der Spanischer Erbfolgekrieg beendet. Prinz Eugen und Marschall Villars unterschrieben den in Französisch verfassten Vertrag. Deshalb feiert die Stadt Rastatt im Jahr 2014 300 Jahre Rastatter Frieden.

Dieses Portal bietet einen Überblick über die Veranstaltungen sowie einen geschichtlichen Überblick mit einem Schwerpunkt auf den Geltungsbereich des Stadtwiki Karlsruhe.
Einsiedelner Kapelle
Einsiedelner Kapelle

Anlässlich der Feierlichkeiten wird die Einsiedelner Kapelle vom Land renoviert. Diese ließ Markgräfin Sibylla Augusta aus Dankbarkeit in Rastatt nach enem Vorbild aus der Partnerstadt Schlackenwerth / Ostrov bauen.

Neue Literatur

Zum 6. März 2014 erscheint ein Buch:

Stadt Rastatt (Hrsg.), Oliver Fleg, Iris Baumgärtner: Der Friede von Rastatt – „…dass aller Krieg eine Thorheit sey“. Aspekte der Lokal- und Regionalgeschichte im Spanischen Erbfolgekrieg in der Markgrafschaft Baden-Baden. Schnell und Steiner, ISBN 978-3795427405

Musikveranstaltungen und Sonstiges 2014
  • 3. Mai, 10 bis 18 Uhr: Deutsch-französischer Tag im Residenzschloss Rastatt
  • 18. Mai, 20 Uhr: Friedensode „Le Triomphe de la Paix“ Konzert mit der Rastatter Hofkapelle im Residenzschloss Rastatt
  • 27. Mai bis 1. Juni: Straßentheaterfestival tête-à-tête 2014 - Sonderveranstaltung „Spiel mit Grenzen“
  • 15. Juni, 11 bis 18 Uhr: Schlosserlebnistag im Ehrenhof des Residenzschlosses
  • 12. Juli, 20 Uhr: Geistliches Chorkonzert zu „300 Jahre Einsiedelner Kapelle“ in der Stadtkirche St. Alexander
  • 20. Juli, 20 Uhr: Serenadenkonzert im Ahnensaal des Residenzschloss Rastatt
  • Oktober: Rastatter Orgeltage in der Stadtkirche St. Alexander
  • November: Theaterstück „FRIEDEN“ in der Reithalle Rastatt
Ausstellungen 2014
7. März bis 15. Juni 2014
„Frieden für Europa – 300 Jahre Rastatter Frieden 1714-2014“ im Wehrgeschichtlichen Museum Rastatt
7. März bis 30. November 2014
„Das Residenzschloss Rastatt als Originalschauplatz der Friedensverhandlungen“ im Residenzschloss Rastatt
7. März bis 6. Januar 2015
„... dass aller Krieg eine Thorheit sey“ im Stadtmuseum Rastatt
Vorträge 2014
  • 12. Februar, 20 Uhr: Dr. Irmgard Stamm: „Eugen von Savoyen – „edler Ritter" und Vetter des Türkenlouis“ im Landratsamt Rastatt (Veranstalter: Badische Heimat)
  • 21. Februar, 19 Uhr: Dr. Marco Müller, Bühl: „Leben an der Bühl-Stollhofener Linie“ im Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek der Stadt Rastatt
  • 21. März, 19 Uhr: Dr. Alexander Jordan: „Der Spanische Erbfolgekrieg und seine Auswirkungen am Oberrhein” im Gartensaal im Wehrgeschichtlichen Museum Rastatt
  • 4. April, 19 Uhr; Oliver Fieg (Stadtarchiv Rastatt): „Frieden schließen. Prinz Eugen, Marschall Villars und Rastatt“ im Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek der Stadt Rastatt
  • 9. Mai, 19 Uhr: Prof. Dr. Hartmut Troll (Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg): „Die 'schöne Ordnung' der Landschaft. Residenzanlagen am Oberrhein nach dem Rastatter Frieden“, Ahnensaal im Residenzschloss Rastatt
  • 23. und 24. Mai: Tagung der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein im Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek der Stadt Rastatt
  • 3. Juni, 19 Uhr: Prof. Dr. Renger de Bruin (Centraalmuseum Utrecht): „Die Friedensschlüsse in Utrecht - Rastatt - Baden. Überblick und Einblick in ein multinationales Ausstellungsprojekt“ im Ahnensaal im Residenzschloss Rastatt
  • 27. Juni, 19 Uhr: Apl. Prof. Dr. Ulrike Seeger, Stuttgart: „Rare Künstler aus vieler Herren Länder. Das 'sumptuose' Residenzschloss in Rastatt.“ im Ahnensaal im Residenzschloss Rastatt
  • 23. Juli, 19 Uhr: Carl-Schurz-Vorlesung der Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte im Ahnensaal im Residenzschloss Rastatt
  • 26. September, 19 Uhr: Markus Bamert, Einsiedeln (Schweiz): „Das Haus der Schwarzen Madonna. Die Einsiedler Gnadenkapelle, Original und Kopie“ im Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek der Stadt Rastatt
  • 10. Oktober, 19 Uhr: Dr. Cornelia Manegold (München): „Friede zu Rastatt 1714: Die Ikonographie eines epochalen europäischen Ereignisses in der Druckgrafik und auf Medaillen“ im Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek der Stadt Rastatt
  • 14. November, 19 Uhr: Dr. Stefan Woltersdorff (Kehl): „'Die Tyranney des Winters ist vorbey' – deutsch-französischer Literaturfrühling um 1714“ im Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek der Stadt Rastatt
  • 5. Dezember, 19 Uhr: Dr. Johannes Werner (Elchesheim-Illingen): „Prinz Eugen der edle Ritter. Mensch und Mythos“ im Bibliothekssaal der Historischen Bibliothek der Stadt Rastatt
Portale im Karlsruher Stadtwiki