Evangelische Kirchengemeinde Staffort-Büchenau

Evangelische Kirche Staffort

Die Evangelische Kirchengemeinde Staffort-Büchenau ist die evangelische Gemeinde in Stutensee-Staffort und Bruchsal-Büchenau.

Geschichte

Die erste evangelische Gemeinde in Staffort entstand mit der Einführung der Reformation in Baden am 1. Juni 1556. Die Bewohner der Markgrafschaft übernahmen an diesem Tag entsprechend Gesetz und Willen des Markgrafen den "lutherischen Glauben" entsprechend dem Augsburger Religionsfrieden: cuius regio – eius religio (lateinisch, zu deutsch: „wie die Herrschaft, so der Glaube“). Zu diesem Zeitpunkt bestand im Schloss Staffort eine Kapelle und im Dorf die Kirche St. Wolfgang. Wenige Jahre nach der Reformation wurde durch Bestimmung des Markgrafen die Kirchengemeinde Spöck-Staffort mit Pfarrhaus in Spöck gegründet. Zu diesem Zeitpunkt unterstand Spöck dem Amt Staffort. Das Dorf Staffort mit weniger als 150 Einwohnern war damals zu klein für eine eigene Pfarrstelle. Nach mehr als 300 Jahren kirchlicher Gemeinsamkeit mit Spöck wurde am 1. Oktober 1986 die Kichengemeinde Staffort selbständig und bildet seit dieser Zeit die Kirchengemeinde Staffort-Büchenau. Die Evangelische Gemeindehaus befindet sich in der Gartenstraße 29.

Evangelisches Gemeindehaus Staffort

Während der Renovierung der Evangelischen Kirche Staffort (2011/12) fand der evangelische Gottesdienst abwechselnd in den katholischen Kirchen St. Wolfgang Staffort und St. Bartholomäus in Büchenau statt.

Am 3. März 2016 wird die Kirchengemeinde Mitglied der Arbeitsgemeinschaft christlicher Gemeinden Bruchsal.

Die Stafforter Pfarrer waren zum Teil über die Markgrafschaft bzw. das Großherzogtum hinaus bekannt:

  • Jakob Gottlieb Eisenlohr (1719–1???), Pfr. von 1746 bis 1756,
  • Aloys Henhöfer (1789–1862), Dr. h.c. Pfr. von 1827 bis 1862 und
  • Carl Lorenz Peter (Pfr.1863–1897); engagierte sich besonders für die Innere Mission in Baden.
  • Christoph Drollinger (Pfr. 1897–1906); er begleitete den Bau der Stafforter Kirche mit Einweihung 1901.
  • Karl Hauß (Pfr. 1906-1924); war Dekan der evangelischen Diözese Karlsruhe-Land
  • Georg Urban (Pfr.1924–1951); sicherte als Dekan des Kirchenbezirks viele kirchengeschichtliche Daten der Hardtregion.
  • Christian Baumann (Pfr. 1951–1974); während seiner Amtszeit wurde der Kindergarten gebaut und die Kirche renoviert.
  • Walter Ludwig (Pfr. 1978–1996); in seiner Zeit entstand das Pfarramt Staffort-Büchenau - durch seine Initiative und seinen persönlichen Arbeitseinsatz entstanden das ev. Gemeindehaus sowie das Pfarrhaus.
  • Johannes Kurz (Pfr.1997–2003) sicherte den weiteren Ausbau.
  • Bernhard Wielandt leitete als Pfarrer von 2003 bis Mai 2014 die Gemeinde und organisierte die Kirchenrenovierung in Staffort.
  • Dr. Holger Müller ist seit Oktober 2015 Pfarrer der evangelischen Pfarrei Staffort-Büchenau.


Eingang zum Evangelischen Kindergarten "Arche Noa"

Kindergarten

Evangelischer Kindergarten „Arche Noah“
Draisstraße 2a
76227 Stutensee-Staffort
Telefon: (0 72 49) 31 46
Telefax: (0 72 49) 95 11 42

Die Kindergarten hat zwei Regelgruppen und eine Gruppe mit verlängerter Öffnungszeit.

Pfarrbüro

Evangelische Kirchengemeinde Staffort-Büchenau
Gartenstraße 31
76227 Stutensee-Staffort
Telefon: (0 72 49) 89 77
Telefax: (0 72 49) 95 26 04

Bürozeiten

Dienstag
09:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch
09:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag
15:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Siehe auch

Literatur

  • Wilhelm Otto Hauck: Staffort – Schloß und Dorf an der steten Furt (Ortschronik), Gemeinde Stutensee 1993
  • Hanna Heidt: Erinnerungen an die Vergangenheit. Eigenverlag, Schwanen Stutensee-Staffort 2003
  • Manfred G. Raupp: Ortsfamilienbuch Staffort, Herausgeber Stadt Stutensee, Verlag Gesowip Basel 2010, ISBN 978-3-906129-64-8
  • derselbe: 4000 Jahre Stete Furt und 350 Jahre Kirchenbuchaufzeichnungen; Stutensee-Staffort 2010.

Weblinks

Zuletzt geändert am 10. März 2016 um 23:46