Bürgerverein Daxlanden

Der Bürgerverein Karlsruhe-Daxlanden e. V. vertritt die Interessen der Einwohner in Daxlanden.

Aktivitäten

Der Bürgerverein gibt das BürgerheftDer Schlaucher“ heraus.

Geschichte

Der Bürgerverein Daxlanden wurde 1922 gegründet, das genaue Datum ist unbekannt. Am 1. August im gleichen Jahr wurde der Eintrag ins Vereinsregister des Karlsruher Amtsgericht beantragt, der zwei Wochen später erfolgte.

1935 musste er sich in „Bürgerverein im NS Volksbildungswerk“ umbenennen.

Im Dezember 2007 erschienen endlich (seit 1987 liefen die Planungen dazu) das Buch „Daxlanden. Eine Ortsgeschichte“ im Info Verlag, ISBN 978-3-88190-466-7.

Ende 2008 hatte der Verein 574 Mitglieder.

Im April 2009 trat der Vorsitzende Gottfried Ganz nach 20 Jahren von seinem Amt zurück, genauso wie der langjährige „Schlaucherredakteur“ Manfred Thomann. Neuer Vorsitzender wurde Reimund Horzel. Gottfried Ganz wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Im Herbst 2010 wurde eine neue Veranstaltungsreihe „Kultur in Daxlanden“ ins Leben gerufen. Folgende Termine waren geplant:

  • Harald Schwiers liest Daxlander, Karlsruher und Badische Schwänke am 22.10.2010 um 19.00 Uhr im Spiegelsaal der neueröffneten Künstlerkneipe (Eintritt 9,50 Euro)
  • Vortrag über Daxlander Künstler mit Simone Dietz am 29.10.2010 um 19.00 Uhr (freier Eintritt)
  • Filmabend: Daxlanden im Wandel der Jahreszeiten von Thomas Appel, musikalisch umrahmt von Pianistin Elena Kitaer am 5.11.2010 um 19.00 Uhr (freier Eintritt)
  • Filmabend über Daxlanden, Geschichten mit Bernhard Wagner am 19.11.2010 um 19.00 Uhr (freier Eintritt)

Adresse

Bürgerverein Karlsruhe-Daxlanden e. V.
Geschäftsstelle
Langenackerstraße 13
76189 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 57 62 26
Telefax: (07 21) 57 64 34

Weblinks

Zuletzt geändert am 3. August 2014 um 11:05