Wolfram Metzger

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfram Metzger (* 11. März 1943 in Würzburg; † 22. Januar 2013) war Leiter des Deutschen Musikautomaten-Museums (DMM) im Schloss Bruchsal.

Leben und Wirken

Wolfram Metzger studierte in Würzburg Germanistik, Geschichte sowie Volkskunde und promovierte über „Beispielkatechese der Gegenreformation“. Nach einer wissenschaftlichen Tätigkeit beim Landesdenkmalamt Baden-Württemberg trat Dr. Metzger 1978 ins Badische Landesmuseum ein. Als 1984 die Außenstelle im Schloss Bruchsal gegründet wurde, übernahm er die Leitung der Sammlung mechanischer Musikinstrumente, die er vielfach erweiterte. Zudem engagierte er sich beim Förderverein des Schlosses. 2008 wurde er in den Ruhestand verabschiedet.

Dr. Metzger war Gründungsmitglied des Arbeitskreises Heimatpflege Regierungsbezirk Karlsruhe und Mitinitiator der Zeitschrift „Hierzuland“ sowie des Wettbewerbs „Vorbildliches Heimatmuseum Nordbaden“.

Er starb mit 69 Jahren und wurde auf dem Friedhof Stutensee-Büchig beigesetzt.

Publikationen (Auswahl)

  • Karlsruhe und der Fächer, in: „Der Fächer“, München 1989, Seiten 7–23
  • Das Deutsche Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal, in: „Musik in Baden-Württemberg“, 11. (2004), Seite 238 ff.
  • Musikautomaten im Schwarzwald: Ursprung und Ende, in: „Bayerische Blätter für Volkskunde“, N.F. 8/9 (2006/2007), Seiten 260–265

Ehrungen

Weblinks