Wissenschaftsfestival EFFEKTE

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wissenschaftsfestival EFFEKTE in Karlsruhe findet 2013 es zum ersten Mal statt, vom 21. bis 30. Juni. Es soll sich als alle zwei Jahre wiederkehrende Veranstaltung etablieren.

Das Wissenschaftsfestival soll das wissenschaftliche Potential von Karlsruhe aufzeigen und über die Region hinaus kommunizieren.
Dazu sollen zahlreiche wissenschaftliche Institute zusammen arbeiten, um sich und ihre Forschungen einem breiten Publikum vorzustellen. Umgekehrt sollen die Bürger durch eigene Ideen und Projekte ihr wissenschaftliches Potential demonstrieren. Ziel ist es Karlsruhe als Wissenschaftsstadt in den Köpfen ihrer Bürger zu verankern, wissenschaftliche Netzwerke zu bilden und so eine positive Außenwirkung zu erzielen.

Das Wissenschaftsfestival wurde aus diesem Grund mit dem Stadtgeburtstag zusammengelegt.

Zeittafel

Das Projekt erreichte 2012 im Wettbewerb „Stadt der Wissenschaft“ vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft die Finalrunde. 10 Städte wurden ausgezeichnet und erhielten einen Förderpreis von jeweils 50.000 €. Karlsruhe war eine davon und die einzige Stadt aus Baden-Württemberg.

Bis Januar 2013 hatte sich auf der Internetseite seit dem Wettbewerbsfinale im Juni 2012 wenig getan. Der Dialog mit den Bürgern bestand bis April 2013 darin die Kacheln des Logos mitzugestalten. Auf der Offerta wurde beim Stadtmarketing zwar auf das Wissenschaftsfestival hingewiesen, aber es gab noch keinerlei Informationen zur Gestaltung.

April 2013 wurden die ersten konkreten Projekte und Veranstaltungen benannt. Bis Anfang Juni füllte sich der Veranstaltungskalender und immer mehr Vereine und Schulen steuerten ihre Projekte bei.

Partner

  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • Max Rubner-Institut (MRI)
  • Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB),
  • Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft (HsKA)
  • Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (HfG)
  • Institut für Transurane (ITU)
  • Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM)
  • Stadtmarketing Karlsruhe

Veranstaltungen 2013

21. Juni

  • 17 - 19 Uhr und 20 - 22 Uhr Uhr „Fête de la Musique“ auf dem Schlossplatz
  • ab 21 Uhr: „Erfindernacht“ - Erfinder-Kostümparty im Schlossgarten

22. Juni

  • 11:00 Uhr: „Zuse22“ - Vortrag von Herrn Lorenz Hanewinkel im ZKM
  • 11:00 Uhr: „Draisinenrennen“ auf dem Schlossplatz
  • Neueröffnung der Ausstellung „Welt der Spiele“ im ZKM
  • „Bewegungslabor“ im Schlossgarten, 25 Stationen für Kinder und Jugendliche
  • 22:00 Uhr: „Domino-Effekt“ - spektakuläre Eröffnungsshow am Schloss

23. Juni

  • 14:00 Uhr: „Tribut an Carl Benz“ - Oldtimerkorso rund um das Karlsruher Schloss

29.Juni

  • 16:00 - 20:00 Uhr: „Music to go“ - Musikaktionen an Plätzen und in Geschäften, Hauptveranstaltung auf dem Platz bei St. Stephan

30. Juni

Weblinks


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Wissenschaftsfestival EFFEKTE“ wissen.