Winfried Hassemer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Winfried Hassemer (* 17. Februar 1940 in Gau-Algesheim, heute Rheinland-Pfalz; † 9. Januar 2014) war Jurist und Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe.

Lebenslauf

  • 1967 Promotion in Saarbrücken
  • 1972 Habilitation in München
  • ab 1973 Professor in Frankfurt
  • seit Mai 1996 Richter des Bundesverfassungsgerichts (Zweiter Senat)
  • seit April 2002 Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, er löste damit den Präsidenten Hans-Jürgen Papier ab.
  • 2008 erreichte er die Altersgrenze, im Mai 2008 wurde er von Andreas Voßkuhle abgelöst.

Nach Ende seiner Amtzeit arbeitete er als Rechtsanwalt in Frankfurt.

Weblinks