Wasserwerkbrücke

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die 2019 eröffnete neue Wasserwerkbrücke (Luftbild)

Über die Wasserwerkbrücke überquert die Wasserwerkstraße, den Rangierbahnhof und den Langenbruchweg und verbindet die Südstadt mit dem Oberwald. Ein zusätzlich gebautes Teil überquert die Südtangente.

Zum Langenbruchweg führen eine Treppe und ein Weg.

In der Nähe befinden sich das Wasserwerk „Durlacher Wald“, der Karlsruher Wasserweg sowie der Tierpark Oberwald.

Geschichte

Die Brücke wurde von 1894 bis 1895 erbaut. Durch die Änderung des Eisenbahnkreuzungsgesetzes ging sie 1994 in die Verantwortung der Stadt über. Seit 1998 ist sie für Kraftfahrzeuge nicht mehr benutzbar, da ein Teil der Träger beschädigt ist

Sanierung 2018/2019

Seit 2002 gab es Entwürfe für einen Neubau der Brücke, der Baubeginn wurde aber wegen stark gestiegener Stahlpreise, die die Kalkulation sprengten, gestoppt. Statt dessen wurde der am stärksten beschädigte Teil noch einmal repariert.

Ab dem 30. Juli 2018 begann die Sanierung, 5,5 Millionen Euro standen im Haushalt dafür bereit. Bis Ende Oktober lief der Abriss, danach erfolgte der Wiederaufbau. Die Fertigstellung erfolgte früher als geplant, die Eröffnungsfeier fand am 24. Juli 2019 statt. Als Kunst am Bau wurde eine Plastik von Klaus Gündchen (Kunst-Kringel) am „Mini-Balkon“ installiert.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks