Verheierte

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Verheierte (badisch für Verheiratete, auch: Verheirate), im schwäbischen Kartoffelschnitz on Spatze, im hochdeutschen Gaisburger Marsch genannt, ist ein süddeutsches Eintopfgericht. Es besteht aus einer Fleischbrühe mit Kartoffelstücken, Spätzle, angedünsteten Zwiebeln und einer Fleischbeilage. Eigentlich handelt es sich hierbei um Rindfleisch, im Karlsruher Raum ist jedoch die Variante mit Fleischwurst oder Wiener Würstchen verbreitet.

Rezept für die fleischlose Variante

Kartoffeln schälen, in kleine Stückchen schneiden und in (wenig) Brühe abkochen, bis sie gar sind. Spätzle ebenfalls getrennt in Brühe abkochen. Abwechselnd Kartoffeln und Spätzle in Auflaufform schichten und etwas von der Brühe zugeben. Zwiebeln in Stücke schneiden und in viel Butter langsam anbraten, bis sie braun sind. Zum Abschluß die Zwiebeln über die geschichteten Kartoffeln und Spätzle geben. Dazu passt gut ein grüner Salat, wie Kopf- oder Ackersalat.

Siehe auch