Telegraphendenkmal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenkstein

Das Telegraphendenkmal ist ein Denkmal, das an die im Ersten Weltkrieg Gefallenen des Telegraphen-Bataillon Nr. 4 erinnert.

Inschrift des Denkmals

Auf dem schlichten Stein befindet sich unter einem Adler, der ein Blitzbündel – das Symbol der Telegraphie – in den Fängen hält, die Inschrift:

    DEM
 TELEGRAPHEN
  BATAILLON 4
  UND SEINEN
  GEFALLENEN
 ZUM EHRENDEN 
  GEDÄCHTNIS
ERRICHTET 1932
AM 25. JAHRES
TAG DER BATL.
  GRÜNDUNG

(„Dem Telegraphen-Bataillon 4 und seinen Gefallenen zum ehrenden Gedächtnis. Errichtet 1932 am 25. Jahrestag der Bataillonsgründung.”)

Lage

Es steht vor der Telegraphenkaserne an der Hardststraße – heute Hertzstraße 16 – in der Nordweststadt.

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

  • Ursula Merkel: 128 Telegraphendenkmal (Erster Weltkrieg), Seit 628ff. in „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647

Weblinks