Stora Enso

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firmenkomplex in Maxau

Die Papierfabrik Stora Enso Maxau GmbH in Maxau ist ein Teil der Stora Enso Gruppe, die weltweit tätig ist.

In der zwischen dem Rhein beim Jachthafen Hafen Maxau und der Alb gelegenen vormaligen „Papierfabrik Holzmann“ wird seit 1885 Papier hergestellt. Die erste Fabrikanlage dieser Art an diesem Ort wurde von „Vogel & Bernheimer“ 1855 erstellt und betrieben.

Allgemein

Das Werk Maxau liegt mit eigenem Hafen direkt am Rhein bei Karlsruhe. Als Hauptrohstoff für die Papierherstellung dient Altpapier. Die Altpapieraufbereitung mit einer zweistufigen Druckfarbenentfernung (Deinking) hat eine Kapazität von 380.000 to pro Jahr. Außerdem werden Holzschliff, hergestellt aus Durchforstungsholz, Zellstoff und mineralische Füllstoffe eingesetzt. Der benötigte Zellstoff wird zum Großteil von Stora Enso Werken aus Finnland direkt per Schiff in den Hafen geliefert.

Ein Biomassekraftwerk (Baujahr 2010, 170 MW) erzeugt, neben dem für die Papiertrocknung benötigten Prozessdampf, Strom für alle Fertigungsprozesse durch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Für die gesamte Energieerzeugung liegt der Anteil an erneuerbaren Energien bei über 60%.

Jährlich produzieren die zwei Papiermaschinen in Maxau ca. 520.000 to Magazinpapiere mit hoher Qualität. Das Werk Maxau ist nach dem Arbeitsschutzmanagementsystem OHSAS 18001 zertifiziert und nach EMAS validiert.

Geschichte

Eugen Holtzmann, August Fischer und Johannes Dorn unterschrieben am 1. Mai 1883 den Gesellschaftervertrag der Firma E. Holtzmann & Cie. im Murgtal. Sie hatten die optimale Versorgung mit den Grundstoffen Holz, Wasser und Energie im Auge. Im Schwarzwald herrschten gute Bedingungen für die Papierproduktion: Holz war vorhanden und die Wasserkräfte der Murg reichten aus. Wasserkanäle entstanden für Holz-Schleifereien, aber auch die ersten Papiermaschinen.

Bis 2006 gehörte auch die Papierfabrik Wolfsheck zu Stora Enso.

Bilder

Adresse

Stora Enso Maxau GmbH
Mitscherlichstraße
76187 Karlsruhe
Telefon: (0721) 9566-0

Weblinks