Stadtmöbel

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Informationswand

Stadtmöbel bezeichnen die Möbilierung von Städten durch z.B. Bänke, Abfalleimer oder Unterstände; aber auch Objekte, die Werbung anzeigen, werden dazu gezählt.

Stadtmöbel der Firma Wall

Seit August 2007 gibt es interaktive Stadtmöbel der Firma Wall AG aus Berlin (ehemals Ettlingen), das Investitionsvolumen beträgt 1,5 Millionen Euro, wobei die Stadt für die Kosten für Anschaffung, Reinigung und Wartung nicht aufkommen muss. Ein Teil der Werbeeinnahmen wurde für Call a Bike eingesetzt.

An zehn Standorten befinden sich elektronische Stadtinformationsanlagen, auf denen man kostenlose und mehrsprachige Informationen über Restaurants, Kulturveranstaltungen, Hotels und Einkaufstipps abrufen kann, sogenannte Bluespots.

Zudem gibt es große Wechsel-Werbeflächen an den Einfallstraßen (wie in der Durlacher Allee und der Gerwigstraße stadteinwärts), deren Standorte die Stadt selbst bestimmt hat.

HDS Stadtmobiliar GmbH

Die Firma HDS Stadtmobiliar GmbH aus Karlsbad stellt Absperrsysteme, Bänke, Abfalleimer und Systeme für Fahrräder her.

Weblinks

Stadtwiki überarbeiten

ACHTUNG: Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn Sie Lust haben, verbessern Sie den Artikel und entfernen anschließend diesen Baustein.


Siehe auch Guter Artikel, Editierhilfe und Handbuch