Schillerstein

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.
Ansicht 2012

Der Schillerstein ist ein Gedenkstein in Ettlingen zu Ehren des Dichters Friedrich von Schiller (1759–1805).

Es handelt sich um einen quadratischen Sandsteinblock mit eingravierten Inschriften an allen vier Seiten.

Inschriften

     Schiller-Linde
       gepflanzt
von Bewohnern Ettlingens
          am
hundertsten Geburtstage
     des Dichters
den 10. November 1859.
Holder Friede, 
Süße Eintracht, 
Weilet, weilet freundlich
ueber dieser Stadt.[1]
An’s Vaterland, an’s theure, 
schließ dich an. 
Das halte fest 
mit deinem ganzen Herzen.[2]
Siehe, voll Hoffnung vertraust du
der Erde den goldenen Samen,
Und erwartest im Lenz
fröhlich die keimende Saat
Nur in die Furche der Zeit
bedenkst du dich Thaten zu streuen,
Die, von der Weisheit gesät  
still für die Ewigkeit blüh’n?[3]

Geschichte

Der Stein wurde am 10. November 1859 zusammen mit einer Schillerlinde aufgestellt. Anlass war der 100. Geburtstag des Dichters.

1937 musste er aus verkehrsbedingten Gründen umgesetzt werden an die Kreuzung Karlsruher Straße/Scheffelstraße. 2005 wurde er abermals versetzt in die Nähe der damals neu aufgestellten Schillerskulptur.

Im Sommer 2014 wurde er von Vermoosung gereinigt, so dass die Inschriften jetzt wieder lesbar sind.

Bilder

Lage

Er steht vor dem Lauerturm. Dieser Ort im Stadtplan:

Fußnoten

  1. http://de.wikisource.org/wiki/Das_Lied_von_der_Glocke_(1800)
  2. http://de.wikiquote.org/wiki/Friedrich_Schiller#Wilhelm_Tell_.281804.29
  3. http://de.wikisource.org/wiki/Der_Sämann