Friedrich Schiller

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gips-Abguss von Antonio Vanni Frankfurt

Johann Christoph Friedrich von Schiller (* 10. November 1759 in Marbach am Neckar; † 9. Mai 1805 in Weimar) war ein deutscher Dichter und Philosoph. Dramen wie unter anderem „Die Räuber“, „Don Karlos“, „Maria Stuart“, und „Wilhelm Tell“ , Gedichte wie beispielsweise „Ode an die Freude“ und „Das Lied von der Glocke“ stammen aus seiner Feder.

Ehrungen

Schillerskulptur in Ettlingen

Geburtstage

Der 100. Geburtstag Friedrich Schillers wurde am 10. November 1859 auch in der damals ca. 25.000 Einwohner zählenden Residenzstadt Karlsruhe gefeiert. Auf dem reich geschmückten Marktplatz begannen am Morgen Festvorträge mit Rezitationen, Chorgesängen und Musikbeiträgen die bis in die Abendstunden dauerten. Auf einer hohen, mit Blumen und Kränzen geschmückten Säule, stand eine von Johann Heinrich von Dannecker entworfene Büste des populären deutschen Dichters. Ein besonderer Höhepunkt waren zwei Festzüge mit insgesamt 1.300 Teilnehmern die mit Festwagen, Musikkapellen und Fackelträger zum Marktplatz zogen.

Den 250. Geburtstag 2009 feiert Karlsruhe mit verschiedenen Veranstaltungen so z.B. im Sandkorn-Theater mit dem Theaterstück „Die Räuber“, in der Stadtkirche in einer Kooperation mit dem Staatstheater „Das Lied von der Glocke“ Dialoge mit Orgel und Glockenspiel und in der Thalia-Buchhandlung mit Lesungen und Vorträgen.

Benennungen

Gedenktafel in Bretten

Denkmäler

Siehe auch

Weblinks