Robert Schad

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Robert Schad (* 24. Dezember 1953 in Ravensburg, Baden-Württemberg) ist ein Bildhauer, der vor allem durch Skulpturen aus Vierkantstahl bekannt ist. Seit 2000 lebt er in Larians, Frankreich.

Leben und Wirken

Karlsruher Linie

1974 bis 1980 studierte er an der Kunstakademie in Karlsruhe bei Albrecht von Hancke und Wilhelm Loth. 1984 bekam er ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg. Im Jahr 2001 schuf er die „Karlsruher Linie“ vor dem Landratsamt Karlsruhe.

Auszeichnungen

  • Förderpreis der Städte Ravensburg und Weingarten

Literatur (Auswahl)

Weblinks