Lothar Riekert

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lothar Riekert (* 12. Februar 1928; † 6. Juli 2010 in Karlsruhe) war Gründer des Instituts für Chemische Verfahrenstechnik an der Universität Karlsruhe.

Wirken

Prof. em. Dr. rer. nat. Lothar Riekert war seit der Gründung des Instituts für Chemische Verfahrenstechnik 1972 ordentlicher Professor. In seinen Forschungen kümmerte er sich um die Chemische Verfahrenstechnik und heterogene Katalyse. Von 1978 bis 1980 war er Dekan der Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik. 1993 wurde er emeritiert.

Er starb mit 82 Jahren und wurde auf dem Karlsruher Hauptfriedhof bestattet.

Schriften

  • Die Beeinflussung der katalytischen Eigenschaften des Platins durch adsorbierte Gase, untersucht am Beispiel des Ameisensäurezerfalls. Darmstadt 1958, Dissertation an der TH Darmstadt
  • Sorption und katalytische Reaktion in Silicoaluminaten und Silicoboraten der Pentasil-Klasse. Eggenstein-Leopoldshafen 1982