Königsbach-Stein

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Königsbach)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Königsbach-Stein ist eine Gemeinde im Enzkreis.

Königsbach-Stein liegt etwa 12 km nordwestlich von Pforzheim zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald in 163 bis 330 Meter Höhe.

Königsbach-Stein besteht aus den beiden etwa gleich großen Ortsteilen Königsbach und Stein. Die Gemeinde Königsbach-Stein entstand 1974 im Zuge der Verwaltungsreform in Baden-Württemberg. Königsbach-Stein liegt an der Bertha Benz Memorial Route.

Geschichte

Das heutige Gemeindegebiet ist mindestens seit 500 v. Chr. besiedelt.

Der Ort Stein wird 1150 erstmals urkundlich erwähnt. Die Markgrafen von Baden bauen ihn 1350 zu einer Festung aus. Örtlicher Adel sind die Herren vom Stein. 1490 erhält Stein das Marktrecht.

Königsbach wird 1252 erstmals urkundlich erwähnt. 1429 erhalten die Edlen von Venningen Königsbach als Lehen vom Markgrafen Friedrich von Brandenburg. 1622 wird Königsbach während des Dreißigjährigen Krieges von kaiserlichen Truppen niedergebrannt. Die in die Kirche geflohen Bewohner werden dort ermordet. Um 1650 kommt ein Teil des Ortes unter die Herrschaft der Markgrafen von Baden. 1806 fällt der gesamte Ort Königsbach an Baden.

In Königsbach gab es über viele Jahrhunderte eine starke jüdische Gemeinde.

Veranstaltung

Am Sonntag, 4. November 2012, wurde in Königsbach ab 11 Uhr in der Festhalle das Buch „Feldpost eines Badischen Leib-Grenadiers 1914–1917“ vorgestellt.

Weblinks

Stadtwiki Pforzheim-Enz
Dieser Ort gehört zum Enzkreis und damit in den Bereich des Stadtwikis Pforzheim-Enz, daher findet sich dort mehr unter Pfenz:Königsbach-Stein, siehe auch den Artikel Enzkreis im Stadtwiki Pforzheim-Enz.

Fußnoten