Hotel Erbprinz (Karlsruhe)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hotel in der Kaiserstraße, 1902

Das Hotel Erbprinz war ein Hotel in Karlsruhe.

Geschichte

Seit 1769 befand sich an der nordwestlichen Ecke von Kaiser- und Ritterstraße der Gasthof zum Erbprinzen. Im Juni 1788 stieg dort der US-Gesandte in Frankreich und spätere Präsident Thomas Jefferson ab. In seinem Reisebericht vermerkte er The tavern is au Prince hereditaire, good and reasonable.[1]

Im Adressbuch der Stadt Karlsruhe von 1823 ist unter Ritter­­straße 16 das „Hotel Erbprinz“ verzeichnet. 1899 folgte dem Gebäude ein Wohn- und Geschäfts­haus mit dem Hotel „Erbprinz“ an gleicher Stelle, das von Curjel & Moser errichtet wurde. In einen Teil des Gebäudes zog 1901 das Kaufhaus UNION, später Hertie und Karstadt Sport, welches das Gebäude 1911 ganz kaufte, abriss und bis 1913 durch einen Warenhausneubau ersetzte.[2]

Ehemalige Lage

Die ehemalige Lage des Hotels an der Ritterstraße 16 im Online-Stadtplan der Stadt Karlsruhe: mit der Kartenauswahl 1876.

Bilder

Weblinks

Fußnoten

  1. Hirsch, F.: 100 Jahre Bauen und Schauen, Karlsruhe 1928.
  2. Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „Ansichtskarte Warenhaus an der nördlichen Kaiserstraße / Ecke Ritterstraße (1914)“