Hofmaler

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hofmaler war ein Titel für Maler die an kaiserlichen, königlichen, großherzoglichen, kurfürstlichen, markgräflichen und fürstbischöflichen Höfen dem Hofstaat angehörten und dazu ernannt wurden. Neben der Förderung der Künstler durch Stipendien z.B. für Auslandsaufenthalte, gewährte der Monarch nach der Ernennung auch eine jährliche „Pension“, wobei der Hofmaler Pflichtbilder abzuliefern hatte. Neben ihren unmittelbar künstlerischen Tätigkeiten wurde den Hofmalern auch andere Dienste wie z.B. Mal-und Zeichenunterricht abverlangt.

In Baden waren:

Markgräflich baden-durlachische Hofmaler

Markgräflich baden-badische Hofmaler

Großherzoglich-badische Hofmaler

Literatur

  • Martin Warnke: Hofkünstler: Zur Vorgeschichte des modernen Künstlers, 1. Auflage, Köln: DuMont, 1985, ISBN 3-7701-1725-5; 2. Auflage: Köln: DuMont, 1996 ISBN 3-7701-3847-3
  • Ludwig Böer: Hof- und Porträtmaler in Bruchsal, Bruchsal 1967

Weblink