Helmut Deuerer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Deuerer (* 17. März 1936 in Basel; † 5. Juli 2011) war Firmeninhaber der Brettener Tiernahrung Deuerer GmbH und ein Förderer der Stadt Bretten.

Leben und Wirken

Helmut Deuerer kam 1942 mit seiner Familie nach Bretten.

Der gelernte Metzger hatte die elterliche Metzgerei zu einem Unternehmen mit 17 Filialen ausgebaut. In den 1980er Jahren wagte er eine Neuausrichtung durch die Umwandlung zu einem Tiernahrungsbetrieb, der mittlerweile bis zu 1.400 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen ist einer der größten Tierfutterhersteller Europas.

Im März 2011 gab die Stadt Bretten einen großen Empfang zu seinem 75. Geburtstag. Knapp fünf Monate später starb er 75-jährig überraschend an den Folgen einer Operation.

Ehrenamtliches Engagement

  • Seit den 1970er Jahren unterstützte er den VfB Bretten
  • 2004 war er Gründungsmitglied, später Kuratoriumsmitglied des Brettener Vereins Festival der guten Taten e.V.
  • Er verhalf einer Vielzahl Brettener Kulturgütern wie dem Gerberhaus und dem Schweizer Hof zum Erhalt und zur Sanierung. Auch der Weltkugelbrunnen geht auf ihn zurück.

Ehrungen