Heisenberg-Gymnasium Bruchsal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Heisenberg-Gymnasium Bruchsal ist eine Privatschule in Bruchsal. Sie ist eine Zweigstelle des Heisenberg-Gymnasiums in Karlsruhe

Die naturwissenschaftlich ausgerichtete Schule bietet bei Ganztagsbetreuung das 8-Jährige Abitur.

Schulleiter ist Toni Schneider, Stellvertreter Andreas Lang.

Geschichte

Die Schule geht auf eine von Dr. Frank Gericke und Dr. Georg Kraus gegründete Elterninitiative zurück, die sich ab 2005 um eine Dependance der in Karlsruhe ansässigen Schule bemühten. Diese äußerte sich im Frühjahr 2006 ebenso wie der Bruchsaler Gemeinderats positiv zu diesem Ansinnen.

Zunächst waren ungenutzte Räumlichkeiten in der ehemaligen „International University“ oder im ehemaligen „Siemens Technopark“ intensiv debattiert worden, im Sommer 2006 schließlich wurde ein leerstehendes Verwaltungsgebäude der Firma „Eisen-Bärle" im Gewerbegebiet Stegwiesen ausgewählt. Am 2. September 2006 nahm die Schule mit zwei fünften Klassen den Betrieb auf.

Die Räumlichkeiten im Industriegebiet waren von Beginn an ausdrücklich als Provisorium vorgesehen bis der Schule ein eigenes Gebäude zur Verfügung stehe. Hierfür wurde nach längerer Platzsuche (unter anderem war auch ein Neubau nahe der International University im Gespräch) eine Grünfläche am Rande des „Unteren Schlossgartens" gewählt. Am 5. Juli 2009 begannen die Bauarbeiten für den Schulneubau. Am 8. November 2010 wurde dort der Schulbetrieb aufgenommen.

Bauarbeiten

Adresse

Heisenberg-Gymnasium Bruchsal
Sportzentrum 13c
76646 Bruchsal
Telefon: (0 72 51) 92 95 90
E-Mail: infobr(at)heisenberg-gymnasium.de

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks