Heisenberg-Gymnasium

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erinnerung an die Vergangenheit des Schulgebäudes

Das Heisenberg-Gymnasium ist eine Ganztagsschule in Trägerschaft des Vereins Privatgymnasium Karlsruhe e.V..

1996 zog es aus der Karlstraße 36 – 38 (über dem Einrichtungshaus Markstahler & Barth und als dessen Mieter; heute befindet sich dort die Merkur Akademie) in das Gebäude der ehemaligen Karlsruher American Highschool (KAHS), in das zuvor einige Klassen des Gymnasium Neureut ein Jahr lang ausgelagert waren, während das Schulzentrum Neureut saniert wurde. Im gleichen Gebäudekomplex ist auch die Marylandschule untergebracht.

Geschichte

Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und weist folgende Lücken auf:
besteht seit wann?, erster Standort (noch vor der Karlstraße): Rüppurr im IBM-Hochhaus
Helfen Sie dem Stadtwiki, indem Sie ihn ergänzen, aber bitte keine fremden Texte einfügen.

Name

Das Heisenberg-Gymnasium wurde 1986 nach dem deutschen Physiker Werner Heisenberg (1901–1976) benannt. Bis dahin hieß es einfach Privatgymnasium Karlsruhe.

Lehrer

Am Heisenberggymnasium unterrichtete unter anderem auch Dr. Suso Gartner (*1941), der Vorsitzende des Historischen Vereins Bühl.

Anfang der 1990er gehörte der Komponist Dietrich Lohff[1] (*1941) zum Lehrkörper.

Besonderheiten

  • Die Schule hat eine eigene Kantine für Schüler und Lehrer
  • Das Gebäude des Heisenberg-Gymnasium wurde von den Amerikanern errichtet und genutzt, das bedeutet das Gebäude enspricht den amerikanischen Gesetzen für öffentliche Gebäude und ist somit rollstuhlfahrergeeignet. Im Heisenberggymnasium gibt es jedoch zur Zeit (2012) keinen Rollstuhlfahrer Schüler oder Lehrer.
  • Im gemeinsamen Schulhof des Heisenberg-Gymnasiums und der Marylandschule sind Basketballkörbe und die im September 2012 abgerissene Zweigstelle des NCO
  • In der näheren Umgebung befindet sich ein Bäcker und der türkische Imbiss Abone.

Zweigstellen

Seit 1999 hat es eine Zweigstelle in der ehemaligen Rheinlandkaserne in Ettlingen, das Heisenberg-Gymnasium Ettlingen.

Eine weitere Zweigstelle wurde im September 2006 in Bruchsal eröffnet, das Heisenberg-Gymnasium Bruchsal.

Adresse

Heisenberg-Gymnasium
Tennesseeallee 111
76149 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 9 72 15 - 0
Telefax: (07 21) 9 72 15 - 99
(H)  nächste Haltestelle: Duale Hochschule   

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

Fußnoten

  1. Zu ihm siehe: Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Dietrich Lohff“