Georg Baselitz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Baselitz, bürgerlicher Name Hans-Georg Kern (* 23. Januar 1938 in Deutschbaselitz (sorbisch Němske Pazlicy), heute ein Ortsteil von Kamenz in der sächsischen Oberlausitz), ist ein deutscher Maler und Bildhauer.

Leben und Wirken

Baselitz prägte mit seinen Werken die moderne Malerei ab 1960. Mit teils obszönen Darstellungen, vor allem Anfang der 1960er Jahre, wirkte er stark provokativ. Mit seinen „auf dem Kopf” stehenden Bildern wurde er ab Mitte der 1970er Jahre weltweit berühmt. Seine Werke hängen in vielen internationalen Ausstellungen und Museen.

1977 wird Baselitz an die Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe berufen. Hier wirkt er von 1978 bis 1983 als Professor. 1983 wechselt er an die Hochschule der Künste in Berlin.

Baselitz lebte bis 2006 in Derneburg bei Hildesheim. Doch inzwischen hat er sein dortiges Schloss an den US-amerikanischen Kunstsammler Andrew J. Hall verkauft und ist an den Ammersee in Oberbayern gezogen.

Weblinks