Emil Gutmann

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Emil Gutmann (* 3. Februar 1882 in Karlsruhe; † 13. September 1956 ebendort)[1] war ein Karlsruher Ingenieur.

Leben und Wirken

Der zum Dr.-Ing. promovierte Diplomingenieur Emil Gutmann wirkte in Karlsruhe als Gewerbeschulfachmann und Schriftleiter.

Seine Veröffentlichung zum Gewerbeschulwesen in Baden erschien in Bühl. Viele Jahre zuvor hatte er über das Karlsruher Schloss geschrieben.

Der Nachlass von Dr.-Ing. Emil Gutmann wird in der Badischen Landesbibliothek verwahrt.[2]

Schriften

  • „Das Großherzogliche Residenzschloß zu Karlsruhe“, Heidelberg 1911 (=Beiheft 5 der Zeitschrift für Geschichte der Architektur)
  • „Deutsches Lesebuch für Gewerbeschulen“, Bühl/Baden 1925
  • „Die Gewerbeschulen Badens 1834/1930. Ihre Entwicklung und ihr gegenwärtiger Stand, im Zusammenhang mit der Geschichte ihres Lehrerstandes und des Verbandes badischer Gewerbeschulmänner dargestellt.“, Bühl/Baden 1930
  • „Auswahl-Verzeichnis von Lehr- und Lernmitteln für den fachtechnischen Unterricht an gewerblichen Berufs- und Fachschulen. Im Auftrag des Badischen Ministeriums des Kultus und Unterrichts zusammengestellt“, Karlsruhe (Mende) 1937


Fußnoten

  1. Eintrag Emil Gutmann (Identifikations-Nr. 53690) in der Personendatenbank der Landesbibliographie Baden-Württemberg
  2. Verzeichnis der Nachlässe und Teilnachlässe (A–H) in der Badischen Landesbibliothek: www.BLB-Karlsruhe.de/blb/blbhtml/besondere-bestaende/nachlaesse/nachlaesse-a-h.php#g


Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und weist folgende Lücken auf:
wo studiert, wann und wo promoviert (und worüber? -> Thema/Titel der Dissertation?)
Helfen Sie dem Stadtwiki, indem Sie ihn ergänzen, aber bitte keine fremden Texte einfügen.