Tribut an Carl Benz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Tribut an Carl Benz“ ist eine Veranstaltung in Karlsruhe mit der Botschaft „Carl Benz kommt aus Karlsruhe“.

Aktuell

Die nächste Auflage ist als Format einer Hauptveranstaltung im Rahmen des Stadtgeburtstags 2015 am 19. Juli 2015 geplant.

Geschichte

Als Reaktion auf die anstehende Umbenennung der Daimler-Benz AG in DaimlerChrysler im Jahr 1998 entstand die Idee der Namensgebung als Zeichen des Protestes gegen den Wegfall der Person Benz aus dem Firmennamen. Diesem wurde noch im gleichen Jahr durch ein Oldtimertreffen im Rahmen des Ludwigsplatzfest, initiiert durch den damaligen Mitorganisator und Oldtimerfreund Arnt Bokemüller, Ausdruck verliehen.

Das positive Feedback von Teilnehmern und Besuchern resultierte im Wunsch einer eigenständigen Veranstaltung.

Die Erstauflage erfolgte am 6. Juni 1999 als Oldtimerpräsentation auf dem Karlsruher Festplatz. Darüber hinaus bildet seit Anbeginn ein nachmittäglicher Korso durch die Innenstadt fester Bestandteil und Höhepunkt der Veranstaltung.

Bereits zu diesem Zeitpunkt lag der Fokus der Botschaft und des hierzu gewählten Mottos auf einer Stärkung der Wahrnehmung zur Herkunft von Carl Benz

Im Folgejahr 2000 erfolgte die Kooperation mit den Verkehrsbetriebe Karlsruhe, welche „100 Jahre Elektrische“ feierten. Erstmals konnte hierbei Jutta Benz, Urenkelin des Automobilerfinders, begrüßt werden.

2004 wurde einmalig in den Programmpunkt Gleichmäßigkeitsfahrt auf den Turmberg (in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft „Durlacherleben“) an einem Samstag und als bewährtes Format am Sonntag, bei welchem der Designer Luigi Colani Ehrengast war, unterteilt.

Bis zum Jahr 2007 fanden auf dem Festplatz mehrere Veranstaltungen in der Grundkonzeption von 1999 statt.

Die Veranstaltung 2008 wurde im Vorfeld abgesagt, weil aus Sicht des Vereins bei der Durchführung des Korso zu hohe haftungsrechtliche Risiken seitens der Stadtverwaltung entstanden.

In Vorbereitung des 300. Stadtgeburtstag erfolgt seit 2011 eine enge Abstimmung mit dem Stadtmarketing Karlsruhe, das seitdem „Tribut an Carl Benz“ als festen Bestandteil in der Gesamtkonzeption beinhaltet.

Gleichzeitig erfolgte, auch als Folge der durch die Kombilösung bedingten Baustellensituation, der Umzug in das südliche Schlossareal.

Der Stadtgeburtstag 2011 stand unter dem Motto „Karlsruhe nimmt Fahrt auf“ und „Tribut an Carl Benz“ war somit auch thematisch als Hauptattraktion eingebunden.

2013 erfolgte im Rahmen der Veranstaltung und im erneuten Beisein von Jutta Benz die Übergabe eines Nachbaus des Benz Patent Motorwagen seitens der Daimler AG an die Stadt Karlsruhe.

Veranstalter

Ausrichter ist der Verein Tribut an Carl Benz e. V., der sich bei der Durchführung der Veranstaltung als temporär überparteiliche Einrichtung bezüglich Kooperation mit Oldtimerclubs, Oldtimer-affinen Interessengemeinschaften und Besitzern versteht.

Weblinks