NUFAM

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die NUFAM ist die Nutzfahrzeugmesse Karlsruhe.

Es ist eine Messe für Hersteller, Händler, Einkäufer und Nutzer von Nutzfahrzeugen in der Messe Karlsruhe.

NUFAM 2019

Die nächste NUFAM ist vom 26. bis 29. September 2019 geplant.

Profil

Auf der NUFAM präsentieren sich Hersteller, Händler und Dienstleister aus den Bereichen Lkw, Transporter, Busse, Anhänger und Aufbauten, Offroad und Sonderfahrzeugen in den Hallen und auf dem Freigelände. Weitere Ausstellungsbereiche sind Zubehör und Teile, Dienstleistungen, Logistik und Spezialanbieter. Die Messe wird durch ein umfassendes Rahmenprogramm ergänzt.

Zielgruppen der NUFAM sind Unternehmen mit Fuhrpark, Speditionen und Logistikunternehmen, Miet- und Leasinganbieter, öffentliche Institutionen, Busunternehmen und Verkehrsverbünde sowie die verladende Wirtschaft. Auch Fahrer und weitere Interessierte können sich rund um die Nutzfahrzeuge und weiteren Dienstleistungen informieren.

Geschichte

Scania-Stand 2009

Die erste Nutzfahrzeugmesse in Karlsruhe fand an den drei Tagen vom 27. bis 29. März 2009 statt. Seitdem hat sich die NUFAM im zweijährigen Turnus als die deutsche Plattform für die Nutzfahrzeugbranche in den ungeraden Jahren entwickelt.

Die Besucherzahlen steigerten sich von ursprünglich 12.300 kontinuierlich bis zu 23.006 in der Ausgabe auf der NUFAM 2017.

Der Veranstalter Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH konnte das Angebotsportfollio von 194 Ausstellern im ersten Jahr auf mittlerweile 374 Ausstellern aus 16 Nationen ausbauen. Aus Anfangs 2 belegten Messehallen ist nach 5 Ausgaben eine Messe entstanden, die alle 4 Hallen, die Innenhöfe, das Freigelände und Bestandteile der angrenzenden Park- und Nutzflächen belegt.

Hersteller und Händler von LKW- und Transportern, Anhänger, Auflieger und Aufbauten sowie Zubehör und Dienstleistungen werden auf der NUFAM präsentiert.

Ausgestellt wurden Marken wie Citroen, DAF, MAN, Fiat Professional, Ford, Iveco, Mercedes-Benz (S&G), Peugeot, Scania, Unimog, Volvo Renault Trucks und VW.

Im Rahmenprogramm waren im Laufe der Jahre Stände der Interessengemeinschaft historische Baumaschinen, der neuen Welle, des Unimog-Museums und ein Exponat des Fahrzeugmuseums Marxzell vertreten. Im Demo-Park wurden neue Fahrzeuge vorgeführt sowie Rettungsketten durchgeführt.

Stand der IGHB 2011

Weblinks