Milan Pešl

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Milan Pešl (* 22. April 1974 in Siegen) ist ein deutscher Schauspieler, Sprecher, Hörspiel-Autor und Musiker.

Biografisches

Milan Pešl studierte Schauspiel in Hamburg. Es folgten Engagements an Münchener, Karlsruher und Hamburger Bühnen. Von 2002 bis 2006 war er festes Enseblemitglied der Badischen Landesbühne. Er arbeitete unter anderem mit Karin Drechsel, Tomaz Pandur und Goran Bregovic. Mit der Produktion „La Divina Comedia“ bereiste er internationale Theaterfestivals in Kolumbien und Süd-Korea.

Ab 2006 arbeitete Milan Pešl als freier Schauspieler, sowie als Sprecher, Musiker und Hörspiel-Produzent in Bruchsal und Karlsruhe. Mit der Brettener Regisseurin Claudia Weber gründete er 2005 die Hörspiel-Produktions-Gemeinschaft clearcut. Es folgten Produktionen, die unter anderem der SWR, der WDR und DLR-Kultur sendeten. 2007 wurde das Hörspiel Amboss im Zuge der Hörspieltage in Karlsruhe für die Auszeichnung „Premiere im Netz“ nominiert.

Milan Pešl hat eine Tochter und lebte von 2002 bis 2009 in Bruchsal.

In der Spielzeit 2009/2010 ist er festes Ensemblemitglied des Stadttheaters Gießen.

Preise

  • 2007 „Einöde“ (Hörspiel) wird mit einer „Lobenden Erwähnung“ der HörSpielMühle 2007 in Dresden ausgezeichnet
  • 2007 „Schnöckemann und der Call Agent“ (Hörspiel) gewinnt den WDR-Kurzhörspielwettbewerb „Heimspiel“

Weblinks