Historischer Verein Rastatt

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Historische Verein Rastatt setzt sich für die Erhaltung der Rastatter Geschichte ein, indem er die Heimatpflege und -kunde sowie den Denkmalschutz fördert.

Aktivitäten

  • Führungen im Westwallbunker
  • Führungen in den Kasematten
  • regelmäßige Abendtreffs mit Vorträgen zu verschiedenen Themen

Geschichte

Der Verein wurde am 19. Mai 1982 von zwölf Bürgern als „Historischer Verein Festung und Garnison Rastatt“ in der Gartenwirtschaft „Grünes Haus“ gegründet. Bereits im Gründungsjahr gab es Arbeitseinsätze beim Kavalier 1, einem noch vollständig erhaltenen Hauptbau der Leopoldsfeste. 1985 wurde eine Sonderausstellung „Rastatt als Festung und Garnison“ im Heimatmuseum zusammengestellt. Am 31. März 1988 gab es im Gasthaus „Engel“ den ersten Stammtisch. 1989 setzte sich der Verein erfolgreich für den Erhalt des Stadtfriedhofs ein. 2008 wurde der Westwallbunker instand gesetzt.

Veröffentlichungen

  • In Baden 1849. Ein Beitrag zur Revolutionsgeschichte von 1848/49. Rastatt 1999, ohne ISBN

Auszeichnungen

  • August-Hatz-Preis (2004)

Weblinks