Herrenalber Straße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel bezieht sich auf die Herrenalber Straße in Rüppurr, weitere siehe Herrenalber Straße (Begriffsklärung).

Kreuzung Herrenalber Straße / Battstraße
an der Kreuzung zur Diakonissenstraße
Die Straße in Richtung Ostendorfplatz

Die Herrenalber Straße ist eine Straße im Karlsruher Stadtteil Rüppurr.

Verlauf

Sie ist ein Teil der L561 und verlängert die Ettlinger Allee ab der Straße Am Rüppurrer Schloß und verläuft über den Ostendorfplatz, Diakonissenstraße, Battstraße zum Autobahnanschluss 47 (Ettlingen) der Bundesautobahn 5.

beim Ostendorfplatz
Straße zwischen Diakonissenstraße und Tulpenstraße

Hausnummern

22 
Tianma Europe GmbH [1]
Bestattungen Becker [2]
38 
Dieter Dühring Fensterbau
43 
Miedel & Dirr GmbH - Steuerberatungsgesellschaft
45 
Evangelische Sozialstation [3]
Rechtsanwalt Sommer [4]
Gann und Reiling GmbH, Steuerberatungsgesellschaft - Wirtschaftsprüfungsgesellschaft [5]
Koeppenraucht Biomarkt
früheres Postamt Rüppurr

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Besonderheiten

Reduzierung der Fahrspuren

In den Jahren 2008 / 2009 wurde von Seiten der Stadt eine versuchsweise Reduzierung der stadtauswärts führenden Fahrspuren zwischen Schloss Rüppurr und Battstraße von zwei auf eine Spur vorgenommen. Der frei gewordene Platz sollte für einen Radweg genutzt werden. Viele Anwohner und Bewohner befürchteten eine verstärkte Staubildung und eine Gefährdung von Radfahrern auf der neu markierten Fahrradspur.

Nachdem der Versuch erfolgreich verlief und die Befürchtungen der Kritiker ausblieben, erfolgte 2010 die dauerhafte Änderung. Bereits Ende 2008 begannen Umbauarbeiten an der Nürnberger Straße und an der Battstraße. Dort wurde der ebenerdige Fußgängerüberweg über die Herrenalber Straße von der Haltestelle Battstraße über die Straße zusätzlich zu der dortigen Brücke gebaut. Eine Verbreiterung der Haltestelle Ostendorfplatz wurde ebenfalls vorgenommen.

Neubauten zwischen Diakonissenstraße und Ostendorfplatz

2008/2009 begannen Planungen und vorbereitende Bauarbeiten für neue Miethäuser der Gartenstadt Karlsruhe mit Platz für 78 energiesparende, barrierefreie Wohnungen, unter dem Namen „Quartier Sonnengrün”. Daran entzündeten sich heftige Diskussionen in Teilen der Bürgerschaft. Insbesondere wurde die geplante Lärmschutzwand direkt am Fuß- und Radweg zwischen den zu bauenden Häusern kritisiert. Es wurde auch befürchtet, dass das typische Rüppurrer Erscheinungsbild an der Herrenalber Straße durch die geplanten Neubauten und die Wände zu stark verändert werden würde. Nach etlichen Auseinandersetzungen, Gesprächen und Anpassungen der Planungen sowie eines Beschlusses des Gemeinderats konnte der Bau der Häuser erfolgen. Im Juli 2012 wurden die Häuser von den neuen Mietern bezogen.

Straßenname

Die Straße wurde 1911 nach dem Kurort Herrenalb (heute Bad Herrenalb) im Albtal benannt. Im Herbst 2011 erhielt ein Privatweg aufgrund der Realisierung des Bebauungsplans Herrenalber Straße 25 bis 39 den Namen Hainbuchenweg.