Gellertstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straße mit Blick zur Herderstraße
Einfahrt in den Ochsenhof in der Gellertstraße

Die Gellertstraße ist eine Straße in den Karlsruher Stadtteilen Mühlburg und Weststadt.

Verlauf

Sie beginnt an der Yorckstraße als Fortsetzung der Goethestraße und verläuft Richtung West über die Grillparzerstraße, Geranienstraße, Herderstraße, Klopstockstraße zum Peter-und-Paul-Platz.

Hausnummer

Dentaltechnik Knebelsberger
Straße mit Hausnummern 14 und 12 Richtung Yorckstraße
12 
Werner Tantzky GmbH
14 
ehemaliger Firmensitz Elektro-Großhandelshaus Günther Rüssel GmbH
Haus Nummer 21
Haus Nummer 23 mit Relief
13 
Getränke Ewald GmbH
20 
ehemaliges Atelier von Heinrich Bühler
21 
Papa Corleone, Pastamanufaktur [1]
ehemalige Metzgerei Schmid
Hof der Straße der Hausnummern 26-28 und 28 a-c
Ehemaliges Gelände der Spedition Ochs in Hausnummern 26-28 mit Blick zur Geranienstraße 10 (Rückseite)
26-28 
Argos Messtechnik GmbH
28 b 
harmsen graphics
33 
Nahkauf Auerswald
45 
Pater-Pio-Haus

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Geschichte

Reste der Mauer bei Hausnummer 18

Die Gellertstraße war nach dem Zweiten Weltkrieg das Ende der Weststadt und endete an der Herderstraße. Sie war zwischen Yorckstraße und Geranienstraße durch eine Gärtnerei getrennt, die sich von der Kaiserallee bis zur Sophienstraße zog und durch eine Mauer getrennt war. So ergab sich in der Sackgasse eine Spielstraße, die von der Jugend genutzt wurde. An der Ecke Gellert/Geranienstraße befand sich ein Konsum Geschäft als Tante-Emma-Laden.

Ab der Herderstraße führte vor der städtischen Bebauung ein Fußweg mit vielen Spielmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche entlang der Gartenanlagen des es zum Entenfang.

Straßenname

Die Straße wurde 1927 nach dem Dichter Christian Fürchtegott Gellert (1715–1769) benannt.

Weblinks