Baden-Airport

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf den Baden-Airport
Ein Flugzeug der Air Berlin auf dem Vorfeld. Rechts der Tower.
Eingang zum Terminal
Bushaltestellen am Terminal des Baden-Airport

Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (IATA-Code FKB ICAO-Code EDSB), auch Baden-Airport, liegt zwischen Rheinmünster und Hügelsheim bei Baden-Baden und ist damit der am nächsten an Karlsruhe gelegene regionale Verkehrsflughafen. Er ist der zweitgrößte Flughafen in Baden-Württemberg.

Passagierflughafen

Der Passagierflughafen wird von der Region Karlsruhe sowie nach einem finanziellen Einstieg zur Anschubfinanzierung von der Flughafen Stuttgart GmbH betrieben. Betreiber ist die Baden-Airpark GmbH.

Am Baden-Airport

Direkt am Flughafen befindet sich das B&B Hotel Baden-Airpark.

Die Deutsche Rettungsflugwacht e. V. fliegt mit Ambulanzflugzeugen ab Baden-Airpark, zudem kann sie hier in eigenen Hallen ihre Hubschrauber und Flugzeuge mit eigenem Personal warten und ausrüsten.

Die Firma Heli Air GmbH[1] bietet Hubschrauberflüge ab Baden-Airpark an.

Der Flughafen verfügt über eine Werkfeuerwehr, die Flughafenfeuerwehr Karlsruhe/Baden-Baden.[2]

Geschichte

20. Juni 1981 - Flugtag auf der kanadischen Basis
Baden-Airport im April 2008
Landung einer Concorde (F-BVFB) der Air France am Baden-Airpark
Zerlegung der selben Concorde für das Technikmuseum Sinsheim

Nach dem Zweiten Weltkrieg war hier ein amerikanischer Militärflughafen. Nach dem Abzug der amerikanischen Besatzungsgruppen erhielten kanadische Truppen gegen Mietzahlungen den Flugplatz (Die Straßennamen erinnern noch heute an die ehemaligen Betreibernationen, siehe z. B. Victoria Boulevard). Nach deren Abzug übernahm Manfred Schmiders Firmenimperium das Gelände des Flugplatzes und der anliegenden Grundstücke und Gebäude. Er baute dort sein Verwaltungsgebäude und erschloss das Gelände neben dem Passagierflughafen zum Gewerbepark. Nach dem Auffliegen des Betrugs übernahm der Zweckverband Gewerbepark das Gelände mit dem Baden-Airpark.

Durch die Anschubfinanzierung (siehe oben) konnte zu zwei kleine Abfertigungsgebäuden im Herbst 2004 der Bau eines zweiten Terminals mit 20 weiteren Schaltern begonnen werden. Seit dem 19. September 2005 ist das Terminal geöffnet. Die Kosten für die eingeschossige Halle sollen sich auf 10 Millionen Euro belaufen haben.

Im September 2009 wurde die für 60 Millionen Euro teure Modernisierung der Startbahn freigegeben, ab sofort gibt es keine Flugausfälle wegen Nebels mehr.

Zahlen

  • Passagiere:
    • 1997: 20.544
    • 1998: 58.119
    • 1999: 120.433
    • 2000: 185.604
    • 2001: 188.835
    • 2002: 204.898
    • 2003: 292.456
    • 2004: 623.052 (+113%)
    • 2005: 711.898
    • 2006: 835.809
    • 2007: 978.910
    • 2008: 1.151.583
    • 2009: 1.101.733
    • 2010: 1.192.894
    • 2011: 1.126.629 (-5,6%)
    • 2012: 1.299.291
    • 2013: 1.073.911
    • 2014: 997.013
    • 2015: 1.064.348
    • 2016: 1.113.952
  • angeflogene Ziele (zum Teil mit Umsteigen):
    • Winterflugplan 2004: 38 Ziele
    • Sommerflugplan 2005: 39 Ziele
    • Winterflugplan 2005: 39 Ziele

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Anreise

Mit dem PKW

Auf der  A5  Karlsruhe-Basel die Ausfahrt Baden-Baden (Richtung Iffezheim) benutzen und der Beschilderung Baden-Airpark folgen. Parkplätze in unterschiedlichen Preiskategorien sind vorhanden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Das FKB-Shuttle von Rastatt und Baden-Baden Bahnhof benötigt 16 Minuten Fahrtzeit und verkehrt samstags und sonntags im 90-Minuten-Takt.

Die Buslinien  285  und  234  bedienen ebenfalls den Flughafen. Auf der Linie  234  fahren sonn- und feiertags Anruf-Linien-Taxis zwischen Airport und Schwarzach.

Außerdem wird der Flughafen von folgenden Fernbuslinien angefahren:

Weblinks


Fußnoten

  1. Offizielle Webpräsenz „Heli Air GmbH“
  2. Flughafenfeuerwehr Karlsruhe/Baden-Baden als Werkfeuerwehr anerkannt