Fußballverein Daxlanden

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von FV Daxlanden)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zur Sportanlage
Plakette

Der Fußballverein Daxlanden 1912 e. V. (FVD) war ein Sportverein in Karlsruhe-Daxlanden.

Die Sportanlage des FV Daxlanden war das frühere August-Klingler-Stadion in der August-Dosenbach-Straße 7.

Bekannte Sportler

Bekannte Fußballer waren August Klingler (1918–1944), deutscher Fußballnationalspieler (1942), nach dem das August-Klingler-Stadion benannt wurde, sowie Max Schwall (* 1932), der später beim KSC spielte.

Geschichte

Der FV Daxlanden entstand 1912 durch den Zusammenschluss des FC Germania und des FC Alemannia. 1914 musste das Sportgelände des FV Daxlanden in Rappenwört auf Grund des Baus des heutigen Rheinstrandbades weichen, erst 1926 bekam er das Gelände an der August-Dosenbach-Straße zugewiesen. Ein kleines Stadion und das Clubhaus entstanden. Danach wurde das August-Klingler-Stadion errichtet und am 15. Juni 1958 in Anwesenheit des damaligen OB Günther Klotz und des Bundestrainers Sepp Herberger eingeweiht.

Für den Nachwuchsbereich wurde mit dem DJK Daxlanden im Jahr 2000 die SG DJK/FV Daxlanden 2000 e. V. gegründet. Da diese Zusammenarbeit gut funktionierte, obwohl die Senioren beider Vereine sportliche Rivalen waren, wurde dieser Verein im Juli 2017 in „Sportgemeinschaft DJK/FV Daxlanden 1912 e.V.“ umbenannt und nahm den FV Daxlanden und die DJK Daxlanden 1921 auf. Gleichzeitig wurde der FV Daxlanden aus dem Vereinsregister gelöscht.

Auf dem Gelände des August-Klingler-Stadions plant die Volkswohnung ein nachhaltiges Wohnquartier.

Vereinsregister 
Amtsgericht Mannheim VR 100504, gelöscht

Weblinks