Canrobert-Gelände

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schild

Das Canrobert-Gelände ist ein ehemaliges Kasernengelände in Rastatt, es heißt seit 2006 „Ludwigsfeste“.

Geschichte

Kasernen-Nutzung

Das rund acht Hektar große Gelände ist ein ehemaliges Kasernenareal. Das französische Militär hatte nach dem Zweiten Weltkrieg die Kasernen übernommen. Die Anlage wurde von den Franzosen nach Francois Certain de Canrobert, einem Marshall unter Napoleon III., benannt.

Im Dezember 1997 hat es die Stadt Rastatt vom Bund erworben. Fünf denkmalgeschützte Gebäude blieben erhalten, darunter die Reithalle Rastatt. 2006 hat der Gemeinderat beschlossen, für die öffentliche Grünfläche wieder den ursprünglichen Namen „Ludwigsfeste“ zu benutzen.

Das neue Landratsamt Rastatt wurde hier neu gebaut. Im November 2008 wurde hier das Hotel am Kulturplatz eröffnet.

Siehe auch

Jugendverein Art Canrobert

Weblinks