Xlink

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Projekt XLINK später Xlink war eines der Pioniere des Internets in Deutschland.

Das Projekt wurde von Prof. Werner Zorn an der Universität Karlsruhe gegründet.

Am 3. August 1984 wurde von Michael Rotert die erste Internet-E-Mail[1] aus USA empfangen. Diese wurde dann auch 2004 auf dem Stadtgeburtstag als „20 Jahre Internet” und 2009 als „25 Jahre erste E-Mail Deutschlands” gefeiert.

Im Jahre 1993 wurde aus dem universitären Projekt ein Unternehmen. Der Geschäftsberich Xlink der „NTG Netzwerke und Telematic GmbH“ fand in der Vincenz-Prießnitz-Straße 3 seinen Karlsruher Sitz, Michael Rotert wurde Geschäftsführer. Firmensitz war damals Chemnitz.

Ende 1999 siedelte man in das erste Hochhaus des Technologieparks in der Emmy-Noether-Straße 9.[2]

Am 1. Mai 2000 verschwand mit dem Umbennen in KPNQwest der Name Xlink. Am 19. August 2002 kam es zur Eröffnung der Insolvenz, nachdem KPNQwest in Europa in sich zusammenfiel.

Quellen

Handelsregister 
Registergericht Chemnitz HRB 4217, NTG Netzwerk und Telematic GmbH, Sitz: Karlsruhe
11. Feb. 1992 bis 29. Apr. 1998, gelöscht
Handelsregister 
Registergericht Mannheim HRB 108161, KPNQwest Germany GmbH, Sitz: seit 24. Sep. 1991, ehemalige Namen „NTG Netzwerke und Telematic GmbH“, „Xlink Internet Service GmbH“
Handelsregister 
Registergericht Köln HRB 3526, Xlink Internet Consulting GmbH, Sitz: gelöscht

Weblinks

Fußnoten

  1. Offizielle Begrüßungs-Mail des CSNET CIC
  2. Bilder 1999