Technologiepark Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Technologiepark)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Technologiepark Foto 2002

Der Technologiepark Karlsruhe ist ein Gewerbepark in Karlsruhe-Rintheim mit Ausrichtung auf Hightech-Firmen.

Allgemein

TPK hinter Kleingärten

Seit 1996 wurden dort rund ein Dutzend Bürogebäude auf einem Gebiet mit 30 Hektar Größe erbaut, in denen inzwischen rund 72 Unternehmen mit ca. 3.000 Mitarbeitern angesiedelt sind. Die meisten Unternehmen kommen aus der IT-Branche.

Der Technologiepark richtet sich an etablierte Firmen aus dem Hightech-Sektor und deren Dienstleister, er ist kein Gründerzentrum.

Firmen im Technologiepark

Albert-Nestler-Straße
TPK von Weitem

ehemalige Firmen

Infrastruktur

Tatort

Der Technologiepark war Schauplatz der „Tatort“-Folge „Abgezockt“ (Nr. 568) des SWR mit Ermittlerin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts). In einem Gebäude des TPK ist im Film das Büro des windigen Geschäftsmanns Ritchy Horst (Sebastian Blomberg) untergebracht. In der letzten Szene im TPK flüchtet Ritchy mit seinem Wagen in Richtung der Bundeswehrkaserne – also in Realität direkt in die Sackgasse.

Technologiepark Karlsruhe GmbH

Betrieben wird der Park von der Technologiepark Karlsruhe GmbH (TPK), die zu 96% der L-Bank gehört. Geschäftsführer ist Thomas Lüdtke.

Adresse

Technologiepark Karlsruhe GmbH
Emmy-Noether-Straße 9
76131 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 61 05-01
Telefax: (07 21) 61 05-199
E-Mail: tpk(at)techpark.de

Lage

Der Technologiepark liegt an der Haid-und-Neu-Straße und am Hirtenweg. Im Westen grenzt er an das Gelände des Kleingartenvereins Kohlplattenschlag an. Die Zufahrt erfolgt über die Albert-Nestler-Straße. Des Weiteren beinhaltet der Technologiepark die Emmy-Noether-Straße, die Wilhelm-Schickard-Straße, die Straße Im Vogelsand und seit 2005 die Ada-Lovelace-Straße. Ein Teilstück der Wilhelm-Schickard-Straße wurde 2009 in CAS-Weg umbenannt.

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Hirtenweg   

Weblinks