Historische Kommission Bruchsal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Historische Kommission der Stadt Bruchsal ist eine von der Stadt Bruchsal geschaffene Institution, die die Geschichte Bruchsals erforschen und die Ergebnisse der Allgemeinheit zugänglich machen soll.

Die Mitglieder der Kommission werden durch den Bruchsaler Gemeinderat bestellt.

Schriften

In der SchriftenreiheVeröffentlichungen der Historischen Kommission der Stadt Bruchsal“ erschienen 22 Bände:

(Auswahl)


Ab Band 23 wurde die Reihe unter dem Titel „Veröffentlichungen zur Geschichte der Stadt Bruchsal“ fortgesetzt. Bisher erschienen, jeweils im verlag regionalkultur,

  • Band 23: „Geschichte der Juden in Bruchsal“ von Jürgen Stude, mit einem Beitrag von Thomas Adam, Heidelberg/Ubstadt-Weiher/Weil am Rhein/Basel 2007 ISBN 978-3-89735-441-8
  • Band 24: „Die Bruchsaler Straßennamen und ihre Bedeutung“ von Thomas Moos, Ubstadt-Weiher/Heidelberg/Neustadt a.d.W./Basel 2008 ISBN 978-3-89735-526-2
  • Band 25: „Oppenheimer – Eine jüdische Familie aus Bruchsal: Spuren – Geschichten – Begegnungen“, von Thomas Adam, Thomas Moos und Rolf Schmitt, Ubstadt-Weiher 2012 ISBN 978-3-89735-747-1

Literatur

Seite 73 in: „Heimatlexikon Bruchsal“, zusammengestellt von Robert Megerle. Ubstadt-Weiher: verlag regionalkultur, 1996. (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Stadt Bruchsal, Band 13) ISBN 3-920366-40-1

Weblinks

Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und weist folgende Lücken auf:
Seit wann gibt es die Kommission? Wieviele Personen / wer gehört ihr aktuell an?
Helfen Sie dem Stadtwiki, indem Sie ihn ergänzen, aber bitte keine fremden Texte einfügen.

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Historische Kommission Bruchsal“ wissen.