Valentin Gutmann

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Valentin Gutmann (* 17. Februar 1880 in Karlsruhe; † 16. November 1957 in Karlsruhe) war ein Karlsruher Architekt.

Leben und Wirken

Grabstein auf dem Hauptfriedhof

Gutmann war spätestens seit 1908 als freier Architekt in Karlsruhe tätig. Zusammen mit Professor Dr. Otto Gruber – seinem Partner im Architekturbüro Gruber und Gutmann – entwarf er das Leibgrenadierdenkmal. Von Gutmann stammt außerdem das „Landhaus Schütz”, ein neobarockes eingeschossiges Wohnhaus in der Hedwigstraße 10 in Rüppurr[1].

Er starb im Alter von 77 Jahren in seiner Heimatstadt Karlsruhe und wurde auf dem Hauptfriedhof beigesetzt.

Siehe auch Architekturbüro Gruber und Gutmann.

Literatur

  • Kurzbiographie in „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647 Seite 680

Fußnoten

  1. Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „Kulturdenkmale Rüppurr“