Türkisches Generalkonsulat

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generalkonsulat von Südosten

Generalkonsulat der Türkischen Republik (kurz: Türkisches Generalkonsulat, türkisch: T. C. Karlsruhe Başkonsolosluğu) ist ein Generalkonsulat der Republik Türkei (Eigenbezeichnung „Türkiye“) in Karlsruhe.

Öffnungszeiten

Das Türkische Generalkonsulat Karlsruhe ist Montag bis Freitag von 08:30 bis 11:30 Uhr für Besucher geöffnet.

Geschlossen ist es am 29. Oktober, am ersten Tag türkischer, religiöser Feste und an den Feiertagen des Landes Baden-Württemberg.

Visaanträge

Visaanträge können von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:30 bis 11:30 Uhr persönlich abgegeben werden; darüber hinaus ist die Visaabteilung fernmündlich jeweils auch nachmittags von 14:30 bis 16:30 Uhr erreichbar, Telefon: (07 21) 9 84 40 22.

Informationen zu Einreisebestimmungen und welche Unterlagen vorzulegen sind, können auch per e-Mail erfragt werden: E-Mail: konsulat.karlsruhe(at)mfa.gov.tr

Geschichte

Von Oktober 2009 bis November 2011 war Cetiner Karahan Generalkonsul, sein Nachfolger ist seit Dezember 2011 Generalkonsul Serhat Aksen.[1]

Widerstand gegen den Umzug

Bis zum Juli 2004 war das Konsulat in der Kriegsstraße 123 untergebracht.

Am 29. April 2004 lehnte das Verwaltungsgericht Karlsruhe den Eilantrag einer Bewohnerin der Karlsruher Oststadt ab, die den Umzug in die Rintheimer Straße mit der Begründung verstärkter Terrorismusgefahr verhindern wollte.

Am 22. Juni 2004 wies der 5. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (VGH) die Beschwerde dieser Bewohnerin gegen das Verwaltungsgericht ab.

Am 4. Juli 2004 zog das Konsulat in das ehemalige Telekom-Gebäude ein.

Auch vor dem Bundesverwaltungsgericht hatten die Anwohner 2007 keinen Erfolg.[2]

Adresse

Generalkonsulat von Südosten (2005)
Türkisches Generalkonsulat
Rintheimer Straße 82
76131 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 98 44 050
Telefax: (07 21) 85 60 13

Anreise

Die Zufahrt ist nur von der Rintheimer Straße möglich.

(H)  nächste Haltestelle: Rintheimer Straße   

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

Fußnoten

  1. Lebenslauf des Generalkonsuls Serhat Aksen
  2. Urteil vom 25. Januar 2007, Az.: BVerwG 4 C 1.06