Stundenbrunnen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Brunnen 2002

Der Stundenbrunnen ist ein abgebauter Innenstadt-Brunnen.

Beschreibung

Der Brunnen besteht aus zwölf Ornamenten, deren 24 Seiten die einzelnen Sunden eines Tages symbolisieren.

Inschrift

Inschrift

Auf der Straßenseite am Boden befindet sich eine Inschrift:

    Stundenbrunnen
         1978
Von Gerhard Karl Huber
  Jede der 24 Seiten
der 12 Brunnenelemente
symbolisiert mit ihrem
  ornamentalem Zeiger
  eine der 24 Stunden
     eines Tages

Geschichte

Der Stundenbrunnen wurde 1978 von Gerhard Karl Huber geschaffen. Auf dem Platz, auf dem der Brunnen aufgestellt wurde, stand bis 1963 der Malsch-Brunnen.

Der Brunnen wurde aufgrund von Bauarbeiten zur Kombilösung am 18. Oktober 2010 abgebaut und bis zu einem evtl. Wiederaufbau beim Gartenbauamt eingelagert. Ob und wo er später wieder aufgebaut wird, ist noch nicht geklärt.

Bilder

Standort

Der Brunnen stand bis zum 18. Oktober 2010 vor dem Gebäude der Postbank (ehemals „Postscheckamt“, später „Postgiroamt“) am nordöstlichen Ettlinger-Tor-Platz.

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Ettlinger Tor   

Literatur