Strasserhaus

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haus im Juli 2009

Das Strasser-Haus befindet sich neben dem Melanchthonhaus in Bretten.

Neubau

Der rund 3,5 Millionen Euro teuere Neubau ist ein Erweiterungsbau mit gläsernem Verbindungsbau für das Melanchthonhaus, mit einem glasverkleideten Treppenhaus mit Fahrstuhl, so dass beide Gebäude barrierefrei erreichbar sind. Am 1. Juli 2009 zog die Europäische Melanchthonakademie sowie die Tourist-Info (früher: Stadtinformation) ein.

Am 1. August 2009 wurde der Bau offiziell eröffnet. Ein weiterer Mieter ist das Büro der Tourismusgemeinschaft Kraichgau-Stromberg.

Geschichte

An dieser Stelle befand sich die Drogerie Strasser. Das alte Gebäude stammte aus dem Jahr 1690. Die Stadt Bretten hat es 2004 gekauft, um es 2007 ihrer Tochter Kommunalbau GmbH weiter zu gegeben. Es stellte sich heraus, dass das Haus in einem solch schlechten Zustand war, dass es Ende 2007 abgerissen werden musste. Im Mai 2009 wurde das Richtfest gefeiert, die Fachwerkfassade wurde restauriert und wurde wieder eingebaut.

Adresse

Melanchthonstraße 3
Bretten