Melanchthonstraße (Bretten)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt die Straße Melanchthonstraße in Bretten, gleichnamige Straßen im Umland siehe Melanchthonstraße (Begriffsklärung).

Melanchthonstraße auf der Höhe des Hundlesbrunnen

Die Melanchthonstraße ist die zentrale Straße in Bretten.

Verlauf

Die Melanchthonstraße beginnt als Fußgängerzone am Marktplatz bei der Apothekergasse. Nebenstraßen sind die Straße Am Gaisberg, die Schulgasse, die Straße Am Hundlesbrunnen, die Obere Kirchgasse und die Straße .

An der Kreuzung der Melanchthonstraße mit dem Engelsberg und der Straße Am Gottesackertor endet die Fußgängerzone. Im weiteren Verlauf sind die Hirschstraße und Bismarckstraße weitere Nebenstraßen.

Als L 1103 führt sie bis zur Bundesstraße B 35/B 293 zum Alexanderplatz. In diesem Bereich sind Unifrancstraße, Friedenstraße/Friedrich-List-Straße und Silcherweg weitere Nebenstraßen.

Hausnummern

Melanchthonhaus
Anbau am Melanchthonhaus mit der
Stadtinformation Bretten
hier stand das Strasser-Haus mit der Drogerie Strasser
Eiscafé Pierod
Schlecker
Cornelia Vallon Augenoptik
Straße bei der Abzweigung zur Stiftskirche
10 
Reise-Börse
Ladengeschäft Goppelsröder
11 
Goppelsröder
17 
Optik Leonhardt GmbH [1]
18 
Max Männersache
Partnerstädte-Brunnen in der Straße während des Peter-und-Paul-Festes
dazwischen 
Partnerstädte-Brunnen
früher Kino
20 
Göktas-Reisen
24 
Gasthaus Goldener Schwan im Schweizerhof
Schweizer Hof
25 
Mößner Klaus - Haushaltswarengeschäft - M. -Elektroinstallation
26 
Melanchthon-Apotheke
Volksbankgebäude in der Straße
29-33 
Volksbank Bruchsal-Bretten eG
32 
Fachwerkhaus
34 
Fachwerkhaus, Reformhaus
36 
Fachwerkhaus, Mode Boudir
40 
Restaurant Brettener Hundle
Hundlesbrunnen
41 
Wok Asiatisches Restaurant
43 
Brettener Nachrichten
45 
Restaurant Fanfarenschänke
Freundeskreis im Freundeskreis Karlsruhe für Suchtkrankenhilfe e. V.
Früher Städtisches Krankenhaus mit Chefarztwohnhaus
hier steht ein stilisiertes Stadtor, das ein Tor aus dem Mittelalter symbolisiert
Ende der Fußgängerzone
49 
Stolpersteine für Irma, Julius und Sofie Erlebacher
Stolpersteine Melanchthonstraße 49
52 
WMV Werbung Marketing + VerlagGmbH
63 
Zielakademie Nachhilfe und Sprachschule
68 
Gasthausbrauerei zum Hirsch Michaelibräu
70 
Stolpersteine für Pauline und Isak Wertheimer
Stolpersteine Melanchthonstraße 70
72 
Blumen Zimmermann
74 
Hirsch-Apotheke
75 
Big and Fun Mode
80 
LiebesBeef, Burger-Restaurant
Stolpersteine für Gustav Erlebacher sowie Berta und Jakob Veis
Stolpersteine Melanchthonstraße 80
82 
Restaurant La Lanterna
89 
Wetzel Motors GmbH
91 
Handelshof Bretten
92 
Richard Heidt Werkzeuge und Maschinen GmbH & Co KG
98 
Alexander Klepzig [2] ab 2009 Umzug von Bahnhofstraße
106 
Vogt Modemarketing GmbH
Laufshop Endorphin
113 
Vogel u. Simianer Coaching
114 
Einrichtungshaus Johann Stork GmbH
Vögele Mode GmbH
137 
Autohaus Melter [3]

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Haltestellen-H klein.png  nächste Haltestelle: Bretten Stadtmitte oder Bretten Bahnhof     

Besonderheiten

Fußgängerzone vom Marktplatz bis Engelsberg (280 m)

Straßenname

Die Straße hieß früher Gottesackergasse oder Gottesackertorstraße. Am 20. April 1859 beschloss der Brettener Gemeinderat, sie nach dem Humanisten, Theologen und Reformator Philipp Melanchthon (1497-1560) umzubennen.