Sportarena

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupteingang der Sportarena in Karlsruhe in der Postgalerie. Über die Rolltreppe gelangt man in die erste Etage, in der sich wie auf der Leuchtschrift zu sehen auch TK Maxx befindet.
Nebeneingang innerhalb der Postgalerie

Sportarena ist ein Sportgeschäft, das eine 100%ige Tochter der Galeria Kaufhof ist. Die Karlsruher Filiale in der Postgalerie wurde am 21. Januar 2017 geschlossen.

Geschichte in Karlsruhe

Die Filiale in Karlsruhe gab es seit der Eröffnung der Postgalerie am 21. September 2001 auf zwei Etagen. Die Verkaufsfläche betrug anfangs ungefähr 3.300 Quadratmeter. Mit der Umgestaltung der Postgalerie nach dem Auszug von Saturn in ein benachbartes Gebäude im Jahr 2011 und dem Einzug von Primark und TK Maxx wurde die Verkaufsfläche der Sportarena im Erdgeschoss verkleinert. Am 30. September 2015 verkaufte der bisherige Eigentümer Metro AG die Warenhauskette Galeria Kaufhof GmbH und die Tochtergesellschaft Sportarena GmbH an das kanadische Handelsunternehmen Hudson’s Bay Company. Ab dem 1. Dezember 2015 gehörte die Filiale in Karlsruhe nicht mehr zur Sportarena GmbH, sondern lag direkt im Verantwortungsbereich der Galeria Kaufhof GmbH. Nach der Schließung der Sportarena am 21. Januar 2017 ist der neue Mieter der Verkaufsfläche der französische Hersteller und Händler von Sportgeräten und Sportbekleidung Decathlon.

Weblinks