Schloss Favorite

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht des Schlosses von Südwesten, Hofseite

Das Schloss Favorite ist ein Ausflugsziel im Rastatter Stadtteil Förch. In Ludwigsburg gibt es ein gleichnamiges Schloss.

Geschichte

Markgräfin Sibylla Augusta ließ das barocke Lustschloss in der Zeit zwischen 1710 bis ungefähr 1730 unter der Leitung des Architekten Michael Ludwig Rohrer nach dem Tod ihres Gatten, des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden, erbauen. Der Kieselputz der Fassade erinnert an die böhmische Heimat der Markgräfin.

Schlossbesichtigung

Neben der reichen dekorativen Innenausstattung des sogenannten "Porzellanschlosses" werden auch die berühmten und kostbaren Porzellan-, Glas- und Fayencesammlungen der kunstsinnigen Gräfin gezeigt. Zu den kostbarsten Objekten zählen die ersten Stücke aus Meißener Porzellan, die Sibylla Augusta zum Teil selbst in Dresden erwarb.

Gartenanlage

Im englischen Landschaftsgarten, dem der ehemalige barocke Schlossgarten gewichen ist, befindet sich auch die Eremitage mit der Magdalenenkapelle, geistlicher Rückzugsort für die Markgräfin.

Vom Hauptbau aus ziehen zwei parallele Orangerieflügel auf zwei Kavaliersbauten zu.

Einkehrmöglichkeit

Das Schlosscafé bietet eine hervorragende Auswahl an Kuchen und Torten sowie kleine pikante Gerichte. Man kann auch draußen sitzen.

Schlosscafé Favorite
Am Schloss Favorite 8
76437 Rastatt
Telefon: (0 72 22) 94 92 53

Bilder

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

Weblinks