Magdalenenkapelle

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenansicht

Die Magdalenenkapelle ist eine Kapelle beim Schloss Favorite im Rastatter Stadtviertel Förch.

Geschichte

Die Kapelle hatte ein Glöcklein aus dem Jahr 1718. Es war verziert mit vielen Inschriften und Darstellungen im Auftrag der Markgräfin Sibylla Augusta. Allerdings stürzte es im Jahr 1923 vom seinem baufälligen Turm und wurde 1926 neu gegossen. Dieses neue Glöckchen wurde bei einem Einbruch 1979 vom Turm geholt, entwendet und war seitdem verschwunden.

1999 konnte eine neue Glocke mit silberhellen Klang angeschafft werden. Sie wurde vom Neubühler Pfarrer Otto Doll feierlich geweiht.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Magdalenenkapelle“ wissen.