Realschule Rüppurr

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Realschule im Oktober 2012
Die Aula der Realschule und der Eichelgartenschule im Erdgeschoss
Die 1980 erbaute Sporthalle im Oktober 2012 aus nordwestlicher Blickrichtung

Die Realschule Rüppurr ist eine Realschule im Karlsruher Stadtteil Rüppurr. Sie befindet sich im nördlichen Teil des Gebäudekomplexes. Im südlichen Komplex ist die Eichelgartenschule untergebracht.

Geschichte

Die Schule wurde am 25. September 1965 ihrer Bestimmung übergeben. Zu jener Zeit wurde die sechsjährige Realschule noch als „Mittelschule“ bezeichnet, weil sie zwischen der fünfjährigen Hauptschule und dem neunjährigen Gymnasium lag. Die Unterbringung der Realschüler war allerdings ursprünglich nur als Provisorium gedacht gewesen. Das endgültige Schulgebäude hätte in der Herrenalber Straße gebaut werden sollen. Durch den Bau weiterer Realschulen in Oberreut, in Ettlingen und in Karlsbad nahm die Schülerzahl in Rüppurr ab. Im Jahr 1966 hatte die Realschule noch 422 Schüler, von denen 84 von außerhalb Rüppurrs kamen. Somit war ein Neubau für die Realschule nicht mehr erforderlich und wurde aufgegeben.

Die Wurzeln der Realschule Rüppurr lagen in der Volksschule, in welcher die freiwillige Teilnahme am Englischunterricht möglich war. Im Januar 1948 wurden in Karlsruhe sechs „Sprachklassen“ eingerichtet, eine davon war in Rüppurr. Im Schuljahr 1959/1960 konnten in Rüppurr die ersten 28 Schulabgänger der zehnten Klasse ihre Abschussprüfung zur „mittleren Reife“ ablegen. In jener Zeit war Kurt Wolf der Rektor. Im Schuljahr 1961/1962 waren in der Riedschule nur noch Klassen mit Mittelschülern untergebracht. Sie hatten auch einen eigenen Rektor: Kurt Schassner. Er wurde mit Ende des Schuljahrs 1972/1973 pensioniert. Ihm folgte Hans Clauser bis 1993 als Rektor der Schule nach.

Im Jahr 1978 wurde ein eigener Biologieraum und ein „Sprachlabor“ eingerichtet.

Die Schule erhielt im Jahr 1980 eine Sporthalle, die zusammen mit Schülern der Eichelgartenschule und des in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Max-Planck-Gymnasiums genutzt wird. Ebenso wird sie von Sportvereinen in Rüppurr verwendet.

Seit 1985 teilt sich die Schule zusammen mit der Grundschule und dem Max-Planck-Gymnasium auch einen Schulgarten, der westlich der Sporthalle liegt.

Im Jahr 1990 feierte die Schule ihr 25-jähriges Bestehen.

Die 37 Jahre alte Aula wurde 2002 abgerissen. Sie wurde durch einen zweistöckigen Bau ersetzt, der im Jahr 2004 fertig gestellt wurde. Im Erdgeschoss ist weiterhin die Aula untergebracht. Im ersten Obergeschoss wurden Verwaltungsräume, der Zeichensaal sowie ein Elternsprechzimmer untergebracht. Am 25. Februar 2004 entstand durch die Arbeiten einer Schlosserei ein Schwelbrand, der zu erheblichem Sachschaden führte, so dass das Schulgebäude aufwändig gereinigt und saniert werden musste.

Besonderheiten/Auszeichnungen

In dieser Realschule wurde 2005 die Seniorenhilfe Rüppurr von Lehrer Bernhard Heinrich Lott ins Leben gerufen. Dabei helfen die Schüler älteren Leuten in vielerlei Hinsicht: im Garten, Einkäufe erledigen, den Hund ausführen oder ähnliches. Auch PC-Kurse für Senioren werden seit 2008 angeboten.

Adresse

Realschule Rüppurr
Rosenweg 1
76199 Karlsruhe
Telefon: (0721) 1 33 45 89
Telefax: (0721) 1 33 45 85
E-Mail: poststelle(at)rueppurr-rs.ka.schule.bwl.de
(H)  nächste Haltestelle: Ostendorfplatz   

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks